Blog Event XXIII: Fatayer – libanesische Teigtaschen

fatayer_kl.jpgHuch, kurz vor knapp: Morgen endet der „Blog-Event XXIII – Antipasti, Tapas, Mezze: Kleine Happen rund um’s Mittelmeer„. Seit zwei Jahren gibt es den Kochwettbewerb für deutschsprachige (Food-)Blogger, seit einem halben Jahr den Crockyblog – wird also Zeit, dass ich auch einmal mitkoche 😉
„Meine“ Mittelmeer-Häppchen stammen aus dem Libanon, aber gekostet habe ich sie im allertiefsten Westfalen, Luftlinie 300 m von hier, bei der Präsentation unseres Stadt-Kochbuches „Rhede kocht“. Eine sehr nette Dame aus dem Libanon hatte dabei das „Schaukochen“ übernommen und faltete mit atemberaubender Geschwindigkeit die Fatayer-Päckchen.


Jubiläums-Blog-Event XXIII - Antipasti Tapas Mezze
So flott ging mir das nicht von der Hand – im Gegenteil 😉 Das Falten, Füllen und Bestreichen fand ich ziemlich aufwändig, aber gelohnt hat es sich – Fatayer sind wirklich leckeres Finger Food. Oops, falscher Kulturkreis, „Mazza“ heisst es im Libanon! Übrigens, wenn’s mal kleinere Mengen sein sollen: Die halbe Teigmenge reicht genau für eine Füllung, entweder Fleisch- oder Spinat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Fatayer – libanesische Teigtaschen
Kategorien: Mezze, Backen, Libanon
Menge: 50-60 Stück

=============================== TEIG ===============================
1 Würfel Hefe
300 ml Wasser, nach Bedarf etw. mehr
1 Prise Zucker
1 kg Mehl
1 Teel. Salz
2 klein. Eier
4 Essl. Olivenöl

=========================== SPINATFÜLLUNG ===========================
250 Gramm Blattspinat, frisch, geputzt, blanchiert (oder
— TK)
1 Zwiebel, kleingehackt
50 Gramm Pinienkerne
1 Zitrone; den Saft
1 Teel. Olivenöl
1 Teel. Salz
1 Prise Pfeffer

========================== FLEISCHFÜLLUNG ==========================
250 Gramm Lammhack
1 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Zimt, Piment, Chili, Koriander
— nach Geschmnack

========================== ZUM BESTREICHEN ==========================
1 Essl. Tahini (Sesampaste) oder etw. zerkrümelter Feta
1 Ei, mit etwas Wasser verquirlt

============================== QUELLE ==============================
— Erfasst *RK* 09.05.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Hefe im lauwarmen Wasser mit dem Zucker verrühren, zehn bis 20
Minuten aufschäumen lassen und mit den übrigen Zutaten zu einem
glatten, nicht zu festen Teig verkneten. Eine Kugel formen, mit Mehl
bestäuben, mit einem feuchten Tuch bedecken und zwei Stunden ruhen
lassen.

Für die Spinatfüllung die Pinienkerne (Gabi: oder grob gehackte
Walnusskerne) in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und
abkühlen lassen. Zwiebeln in Öl andünsten, Spinat hinzugeben,
ebenfalls dünsten, danach gut ausdrücken. Zitronensaft und Gewürze
hinzugeben, beiseite stellen.

Für die Lammfüllung die Zwiebel schälen und sehr klein würfeln.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin bei mittlerer
Hitze glasig braten. Das Fleisch hinzufügen, zerdrücken und rundum
anbraten. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, die Gewürze
unterrühren und etwa 3 Min. mitrösten. Die Mischung mit Salz
abschmecken und abkühlen lassen.

fatayer2.jpg

Teig etwa einen halben Zentimeter dünn ausrollen und Kreise von etwa
7 bis 9 cm Durchmesser ausstechen. Ränder mit wenig Eigelb
einstreichen. Mit bemehlten Fingern vier Ecken einkniffen, so dass
sich viereckige „Päckchen“ ergeben. Jeweils einen Teelöffel Spinat-
oder Fleischfüllung hineingeben. Fleischfüllung mit etwas Tahini
beträufeln oder mit ein bisschen Feta bestreuen. Mit Ei bestreichen.

Teigtaschen auf einem gefetteten Blech bei 190 Grad (Umluft ca. 170)
etwa 10 bis 15 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Noch warm
servieren.

=====

Bild im Großformat ansehen

2 Kommentare zu “Blog Event XXIII: Fatayer – libanesische Teigtaschen

  • 14. Mai 2007

    Mmmh, ich denke das ist etwas für die Tochter meiner Mutter ;-).

  • 14. Mai 2007

    Die sehen ja unheimlich lecker aus – und perfekt geformt!
    Danke für’s Mitmachen!

Kommentarfunktion deaktiviert