Aus em Slowcooker: Indische Linsensuppe

0saves

indlinsen_kl.jpgDie rote Linse ist die geschälte Form einer Linsenart, die vor allem in Indien und in der Türkei angebaut wird. Da sie keine Samenschale mehr hat, kocht die rote Linse sehr schnell weich – oder eben auch langsam, wenn man den Slowcooker benutzt. Ich konnte also den Slowcooker ansetzen und ihn anschließend drei Stunden lang vergessen, während ich im Garten das Unkraut beseitigt habe, das bei den derzeitigen Regenmengen besonders gut gedeiht. Komplettiert wurde das indisch angehauchte Mittagessen von Brotstangen nach Naan-Art – geschnitten aus aufgetautem Hefeteig, bepinselt mit Butter und bestreut mit Kreuzkümmel, Mohn- und Sesamsamen. So wenig Arbeit kann Kochen machen 🙂


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Linsensuppe indisch
Kategorien: Slowcooker, Linsen, Suppe
Menge: 8 Portionen

1 groß. Zwiebel, gehackt
2 Essl. Olivenöl
2 Stangen Staudensellerie
500 Gramm Rote Linsen
1 Teel. Kreuzkümmel
1/2 Teel. Kurkuma
1/4 Teel. Koriander
2 Teel. Zitronensaft
1 Prise Chili
800 ml Hühnerbrühe (auch Instant)
Wasser

============================== QUELLE ==============================
„Not your mother’s slow cooker cookbook“
— Erfasst *RK* 28.06.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Zwiebeln und Sellerie im Öl in einer Pfanne glasig rösten, in den
Slowcooker geben. Linsen und Brühe hinzufügen, mit den Gewürzen
zunächst vorsichtig abschmecken. Soviel Wasser hinzugeben, dass die
Gemüse mindestens drei Finger breit bedeckt sind. Auf HIGH etwa eine
Stunde kochen, danach noch drei bis 4 Stunden auf LOW.

Nach Geschmack mit weiterem Wasser verdünnen oder pürieren.
Nachwürzen und mit etwas Joghurt servieren.

Kochen im normalen Topf: Die Suppe braucht maximal eine Stunde.

=====

Bild im Großformat ansehen