DKduW: „Cooking with Mickey around our world“ & Chocolate Chip Cookies

mickey.jpgDKduW steht für ein neues monatliches Blogevent – Dein Kochbuch, das unbekannte Wesen. Die nette Idee, die dahinter steckt: Gebt all den angestaubten Exemplaren eine Chance, aus denen Ihr noch nie etwas gekocht habt oder die ihr schon lange nicht mehr in den Händen hattet. Da kommt mir direkt mein allererstes englischsprachiges Kochbuch in den Sinn, dass ich 1987 gekauft geschenkt bekommen habe: „Cooking with Mickey around our world“, ein spiralgebundenes 300-Seiten-Exemplar mit den meistgefragten Rezepten aus den Disney-World-Restaurants, heute heisst es Disney’s Cooking with Mickey & Friends. Ich glaube, ich habe es damals in einem der Souvenirshops des Freizeitparks in Florida unzählige Male in den Händen gedreht – und es dann doch nicht gekauft. $9.95 + tax waren an einem der letzten Tage einer vierwöchigen USA-Rundreise eine Menge Geld. Heimlich erstanden hat es dann meine (damalige und heutige) Freundin und Reisebegleiterin Martina, um es mir einige Wochen später zum Geburtstag zu schenken. Tolle Idee!

Der Band enthält einige sehr schöne Rezepte, vor allem die des „Polynesian Terrace“-Restaurants gefielen mir, da ich mein USA-Austauschjahr zuvor zur Hälfte in Hawaii verbracht hatte. Als erstes nachgekocht habe ich daher Fried Rice und Pua Peanut Pork, dazu Mai Tais und Pina Coladas gemixt. Die 80er waren groß in Sachen Cocktails 🙂 Mein Favorit aber waren die Chocolate Chip Cookies, die selbst ich als damals blutiger Kochanfänger gut hingekriegt habe.

chocchip_kl.jpgWieso das Buch dann doch irgendwie in Vergessenheit geraten ist? Keine Ahnung – naja, doch. Viele Rezepte machen reichlich Gebrauch von Fertigprodukten, die es hierzulande nicht gab gibt. Zudem war mir das Umrechnen von Cups in Gramm oft zu mühsam und überhaupt: Wie oft kocht man als vollzeit-berufstätige Mittzwanzigerin für sich selbst? Eher selten… Nachdem ich durch „DKduW“ das Mickey-Mouse-Kochbuch jetzt wieder durchstöbert habe, steht aber fest: Wenn Martina das nächste Mal zu Besuch kommt, gibt’s zur Reunion ein polynesisches Menü!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Chocolate Chip Cookies
Kategorien: Backen, USA, Schokolade
Menge: 20 Stück

200 Gramm Margarine
150 Gramm Brauner Zucker
50 Gramm Weißer Zucker
1 Ei
Vanillezucker, Prise Salz
1 gestr. TL Backpulver, Prise Natron
225 Gramm Mehl
2 Tafeln Grob gehackte ZB-Schokolade oder 200 g
— Schokotropfen

============================== QUELLE ==============================
„Cooking with Mickey around our world“
— Erfasst *RK* 07.08.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Butter, Zucker, Salz einige Minuten sehr schaumig rühren, dann das
Ei gut unterrühren, danach Mehl und Backpulver. 2/3 der Schokolade
unterheben. Teig teelöffelweise als Kugeln von etwa drei Zentimetern
Durchmesser mit großem Abstand auf ein gefettetes Blech setzen, mit
der restlichen Schokolade bestreuen. Bei 180 Grad (Umluft 160 Grad)
etwa 15 Minuten lang backen.

Diese klassischen US-Kekse sind sehr schnell gebacken und frisch
verzehrt am besten. Der Teig lässt sich ganz leicht variieren:
Karamelbonbons (hart oder weich) zerhacken und dazu geben, weiße
Schokolade verwenden, gehackte Nüsse oder Rosinen dazugeben – oder
alles zusammen!

=====

Bild im Großformat ansehen