Finger Food: Mince Pies & BLT Pies

mincepie_kl.jpg„Sag Bescheid, wenn ich nen Happen zu essen mitbringen soll!“ Wer so ein Angebot macht, muss damit rechnen, dass es dankend angenommen wird – aber was passt eigentlich zu einem Diaabend „Christmas Shopping in New York“? Meine Freundin Isabell hatte genaue Vorstellungen: „Mincemeat Pies“, denn die hatte sie auch während ihrer NY-Woche bei einer privaten Xmas-Party verzehrt. Dass Mincemeat weder Fleisch noch Minze enthält, hatte ich zwar mal gelesen – aber was nun tatsächlich reinkommt, wusste ich nicht. Genausowenig hatte ich jemals selbst eines von diesen Trockenfrucht-Pastetchen gegessen. Insofern weiß ich gar nicht, wie authentisch ich das hinbekommen habe 🙂


Dass Ulrike von Küchenlatein am zweiten Advent ein Rezept für Mince Pies veröffentlicht hat, ist mir leider entgangen. „Meines“ habe ich stattdessen in der PDF-Ausgabe einer Schweizer Illustrierten gefunden. Ist es nicht süß, lach – man muss „Bödeli“ und „Deckeli“ ausstechen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Mince Pies mit Brandy Cream
Kategorien: Desserts, Amerika, USA
Menge: 9 Törtchen

============================== FÜLLUNG ==============================
70 Gramm Rosinen
70 Gramm Feigen, getrocknet
30 Gramm Orangeat
30 Gramm Korinthen
30 Gramm Mandeln, ungeschält
1 Orange, unbehandelt, nur abgeriebene Schale
30 Gramm Zucker, braun
1/4 Teel. Zimt
1/4 Teel. Muskat
1/4 Teel. Nelkenpulver
100 ml Brandy

=============================== TEIG ===============================
160 Gramm Mehl
25 Gramm Butter, weich
25 Gramm Schmalz
2 Eier, verklopft, wenig zum Bestreichen beiseite
— gestellt
4 Essl. Wasser
2 Prisen Salz

============================= SONSTIGES =============================
1 Apfel, gerieben

=========================== BRANDY CREAM ===========================
125 Gramm Frischkäse
2 Essl. Brandy
100 Gramm Puderzucker
1/2 Teel. Vanillearoma

============================== QUELLE ==============================
Schweizer Illustrierte
— Erfasst *RK* 27.12.2006 von
— Gabriele Frankemölle

Für die Füllung alle Zutaten von Rosinen und Mandeln mischen und
grob hacken (z. B. im Cutter). Orangenschale und alle Zutaten bis
Brandy beigeben, sehr gut verrühren. Zugedeckt einige Tage einlegen,
einmal pro Tag durchrühren.

Eine Muffinsform fetten. Für den Teig Mehl und alle Zutaten bis Salz
zu einem festen Teig verarbeiten, zugedeckt ca. 1 Std. kühl stellen.
Formen: Teig auf wenig Mehl 1 mm dick auswallen. 9 Rondellen von je
ca. 9 cm Ø für die Bödeli und 9 Rondellen von je ca. 6 cm Ø für die
Deckeli ausstechen. Bödeli in die vorbereiteten Vertiefungen der
Muffinsform legen, mit einer Gabel einstechen.

Den geriebenen Apfel unter das Mincemeat rühren, die Füllung auf den
Törtchen verteilen. Ränder mit dem beiseite gestellten Ei
bestreichen, Deckel aufsetzen. Rand gut andrücken, mit einer Gabel
einstechen. Eventuell Figuren aus dem übrig gebliebenen Teig
ausstechen und mit Ei auf die Pastetchen kleben.

Backen: Knapp 25 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad
vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter leicht abkühlen,
mit Puderzucker bestäuben.

Für die Brandy Cream Frischkäse und die restlichen Zutaten gut
verrühren. Brandy Cream zu den lauwarmen Mince Pies servieren.

=====

Mince-Pie-Bild im Großformat ansehen

Der gleiche Boden – andere Füllung

bltpie_kl.jpgWeil ich „nur Süßes“ für den Dia-Abend nicht passend fand, habe ich den obigen Teig (er enthält ja eh keinen Zucker) in doppelter Menge zubereitet und ihn auch noch einmal herzhaft gefüllt: Mit Speck, Tomaten und Käse, also ähnlich wie das berühmte amerikanische BLT-Sandwich (Bacon, Lettuce, Tomato). Gut, den Salat hab ich weggelassen, aber die Mini-Pies schmeckten klasse – sorry, Isabell, eigentlich viel besser als die mit der Mincemeat-Füllung!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Mini-BLT-Pies
Kategorien: Finger Food, USA, Amerika
Menge: 9 Stück

=============================== TEIG ===============================
160 Gramm Mehl
25 Gramm Butter, weich
25 Gramm Schmalz
1 Ei, verschlagen
4 Essl. Wasser
2 Prisen Salz

============================== FÜLLUNG ==============================
100 Gramm Speck, durchwachsen, geräuchert, in Würfeln
9 Cocktailtomaten
50 Gramm Käse, gerieben
50 Gramm Mayonaise
5 Essl. Sahne

============================== QUELLE ==============================
— Erfasst *RK* 02.01.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Eine Muffinsform fetten. Für den Teig Mehl und alle Zutaten bis Salz
zu einem festen Teig verarbeiten, zugedeckt ca. 1 Std. kühl stellen.
Formen: Teig auf wenig Mehl 1 mm dick auswallen. 9 Kreise von je ca.
9 cm Ø für die Böden ausstechen. Böden in die vorbereiteten
Vertiefungen der Muffinsform legen, mit einer Gabel einstechen.

Speckwürfelchen in einer Pfanne kross braten, auf die Teigböden
verteilen. Tomaten in Scheiben schneiden, kreisförmig auf dem Speck
anordnen. Mayonaise, Käse und Sahne verrühren und auf die Tomaten
streichen.

Backen: Etwa 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad
vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, lauwarm oder kalt servieren.

=====

BLT-Pies im Großformat ansehen

2 Kommentare zu “Finger Food: Mince Pies & BLT Pies

  • 14. Januar 2007

    Hi, wenn du mich liest, vielleicht verlinkst du mich dann auch eines Tages in guter Gesellschaft mit Foodfreak, Jans Küchenleben, Chili und Ciabatta etc?

    Lieben Gruß von Ulrike

  • 5. Januar 2007

    Ja wirklich, die Teilchen waren sowas von lecker, da läuft mir jetzt schon nur bei dem Gedanken daran das Wasser im Munde zusammen! Ich hatte ja kurze Zeit vorher das Vergnügen, eine Originalversion des Rezeptes in den USA zu probieren und ich muss sagen, o. g. Rezepte steht dem Original in nichts nach. Soviel zum Thema „Authentizität“. Aber auch die herzhafte Variante „BLT“ (ohne „L“) war genial. Sie kommt wahrscheinlich auch unserem europäischen „Knabberzeugs-Geschmack“ mehr entgegen.

Kommentarfunktion deaktiviert