0
3 In Kochen

Kinderküche: Gebratene Nudeln


Auch wenn’s komisch klingt: Ich finde, Braten im Wok und Kochen im Slowcooker sind eigentlich Kochtechniken, die sich ziemlich ähneln. A) Man schnippelt ein wenig, legt sich Zutaten bereit. B) Die eigentliche Zeit am Herd reduziert sich auf wenige Minuten und besteht primär aus Rühren. Allerdings liegen beim Slowcooker zwischen A) und B) mehrere Stunden unbeaufsichtigten Vor-sich-hin-Köchelns. Wenn die nicht zur Verfügung stehen, brutzele ich gern diese superschnellen gebratenen Nudeln, von denen meine Kinder wahre Berge vertilgen können. Obwohl Gemüse drin ist! Die marinierten Hähnchensticks mit Erdnussoße verschmähen sie dann allerdings wieder…


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Gebratene Nudeln
Kategorien: China, Nudeln
Menge: 6 Portionen

250 Gramm Chinesische Eiernudeln (Mie)
2 Eier
4 Lauchzwiebeln, gehackt
1 Möhre, in Streifen
1 Tasse TK-Erbsen, aufgetaut
1 Glas Sojasprossen oder Mungokeime, abgetropft
2 Essl. ÖL
Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver

============================ ZUM WÜRZEN ============================
Sesamöl
Sambal Oelek
Sojasoße

============================== QUELLE ==============================
eigenes Rezept
— Erfasst *RK* 22.06.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Nudeln in reichlich kochendes Wasser geben, vier Minuten ziehen
lassen, abgießen und im Topf warm stellen.

Eier mit einem El Wasser verquirlen, leicht salzen und in eine heiße
Pfanne mit einem EL Öl geben. Ohne Rühren zu einer Art „Pfannkuchen“
stocken lassen, einmal wenden. In Streifen schneiden und beiseite
stellen.

Gemüsestreifen (bis auf Sojakeime) im restlichen Öl in der heißen
Pfanne unter Rühren fast gar braten, mit Salz, Pfefer und etwas
Knoblauchpulver würzen. Sojakeime und Nudeln untermischen, unter
ständigem Rühren erhitzen, dabei mit Sesamöl, Sojasoße und Sambal
Oelek kräftig abschmecken. Zuletzt die Eistreifen untermischen.

Dazu passen zum Beispiel Hähnchensate mit Erdnusssoße.

=====

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

3 Kommentare

  • Antworten
    Jan
    24. Juni 2007 um 12:04

    Der Link zu den Hähnchensaté scheint nicht zu funktionieren, aber die Nudeln klingen sehr gut und für Bratnudeln erstaunlich kalorienarm!

  • Antworten
    Gabi
    24. Juni 2007 um 15:36

    Hmm, bei mir funktioniert hier. Hier ist er aber zur Sicherheit nochmal:

    http://www.chefkoch.de/rezepte/370071122593321/Sat-mit-Erdnusssosse.html

    Viele Grüße, Gabi

  • Antworten
    Jan
    25. Juni 2007 um 21:39

    Ok, hab’s ausprobiert, allerdings habe ich die Erbsen durch rote Paprika ersetzt, das Knoblauchpulver weggelassen und dafür in Sojasauce und frischem Knoblauch marinierte Hähnchenstreifen mitgebraten. Extrem lecker!

  • Kommentar schreiben