0
4 In Backen

Nachgebacken: Schokoladen-Brownies mit Birnen


Fallobst-Zeit. Wer meine Mutter kennt, weiss, dass das eimerweise Gaben von Birnen, Äpfeln und Pflaumen bedeutet. Peu a peu füllt sich der Vorratsschrank mit Pflaumenmus, Apfelgelee und weinwürziger Birnenkonfitüre. Um auch die letzten übrig gebliebenen fünf Birnen zu verwerten, habe ich Dolces Schokoladenbrownies mit Birnen nachgebacken und kann ihr nur uneingeschränkt zustimmen: „Ein echter Keeper, dieses Rezept!“ Ich habe allerdings nur die halbe Menge zubereitet – das reichte für eine kleine eckige Backform von 20 mal 26 cm, die Teigschicht war allerdings auch noch eher flach. Ich glaube, für ein ganzes Backblech würde ich die eineinhalbfach Menge des Originalrezeptes verwenden.


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Schokoladen-Brownies mit Birnen
Kategorien: Brownies, Birnen, Backen, Schokolade, Blechkuchen
Menge: 20 Stücke

1 1/2 kg Reife Birnen
3 Essl. Zitronensaft
200 Gramm Zartbitterschokolade
250 Gramm weiche Butter
250 Gramm Zucker
1 Prise Salz
1 Pack. Vanillezucker
4 Eier (Klasse M)
180 Gramm Mehl
20 Gramm Kakao
2 Teel. Backpulver
200 Gramm Gehackte Haselnüsse
4 Essl. Milch
70 Gramm Aprikosenkonfitüre
Schokoladensoße

============================== QUELLE ==============================
nach essen&trinken für jeden Tag 10/04
— Erfasst *RK* 20.10.2006 von
— Claudia

Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Birnen vierteln, schälen
und entkernen, mit Zitronensaft beträufeln. Butter, Zucker, Salz und
Vanillezucker gut verrühren und nach und nach die Eier hinzufügen.
Geschmolzene und abgekühlte Schokolade hineingeben und verrühren.
Mehl, Kakao und Backpulver sieben und mit den Nüssen und der Milch
unterrühren. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech
verteilen und die Birnenviertel darauf geben. Bei 190 Grad im Ofen
ca. 30-35 min. backen. Oberfläche des Kuchens mit der erwärmten
Aprikosenkonfitüre bestreichen und die Schokoladensoße darüber
verteilen.

=====

Bild im Großformat ansehen

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

4 Kommentare

  • Antworten
    Barbara
    7. September 2007 um 14:46

    Solche Mütter sind weit verbreitet und sie meinen es ja gut.
    Tipp: Einfach einige hundert Kilometer wegziehen, dann bekommt man die Marmelade u.ä. bereits gekocht 😉
    Super Foto!!!

  • Antworten
    Susanne
    8. September 2007 um 9:47

    Diese Brownies sehen einfach nur lecker aus und da ich in meiner Biokiste zufällig Birnen hatte werde ich die fürs Wochenende direkt nach backen.

  • Antworten
    zorra
    9. September 2007 um 11:03

    Sieht wirklich zum Reinbeissen aus!

  • Antworten
    Flo Bretzel
    14. September 2007 um 9:02

    Idéale pour un goûter cette recette.

  • Kommentar schreiben