Rhabarberzeit: Rhubarb Crumble

rhucrumb_kl.jpgEs ist Rhabarberzeit. Wer’s bislang noch nicht wusste, kommt spätestens drauf, wenn er/sie sich durch die deutschen Foodblogs liest: Genial Lecker backt einen Rhabarber-Streusel-Kuchen, Genußmousse serviert (passend zum Namen!) zwei Arten geeister Rhabarbermousse und Petra von Brot und Rosen bringt eine Rhabarbertorte mit Joghurtcreme auf den Tisch. Und der Gärtnerblog startet ein Garten-Kochevent „Rhabarber“.

Da möchte ich auch gern mitmachen 🙂 Bei uns gab es heute als üppigen Nachtisch nach einer sparsamen Nudelsuppe einen „Rhubarb Crumble“, lauwarmen Obstauflauf. Hmm, vanillig-süßer Rhabarber, darüber zimtige Streusel und etwas Sahne – kann ich nur empfehlen!


gartenevent.jpg
Gut schmeckt übrigens auch eine Mischung aus Rhabarber mit anderen Früchten, zum Beispiel Erdbeeren oder Tiefkühl-Himbeeren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Rhabarber Crumble
Kategorien: Dessert, Rhabarber
Menge: 8 Portionen

1 kg Rhabarber
4 Essl. Orangensaft
1 Pack. Vanillezucker
Zucker nach Geschmack
1 Essl. Vanillepuddingpulver

============================= STREUSEL =============================
175 Gramm Brauner Zucker
100 Gramm Mehl
75 Gramm Haferflocken
1/2 Teel. Zimt, Prise Salz
125 Gramm Weiche Butter

============================== QUELLE ==============================
www.usa-kulinarisch.de
— Erfasst *RK* 03.05.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Rhabarber putzen und in 1 cm lange Stücke schneiden. Mit Saft,
Zucker und Vanillezucker 3 Minuten dünsten, etwas abtropfen lassen,
mit Puddingpulver überstäuben und auf dem Boden einer feuerfesten
Form verteilen. In einer Schüssel braunen Zucker, Mehl, Haferflocken
und Zimt vermischen, soviel Butter einkneten, bis sich Streusel
ergeben. Auf den Rhabarber krümeln und bei 180 Grad 25 bis 30
Minuten goldbraun backen, lauwarm oder kalt servieren.

=====
Bild im Großformat ansehen

3 Kommentare zu “Rhabarberzeit: Rhubarb Crumble

  • 10. Mai 2007

    Vielen Dank für die Inspiration. Ich habe gestern meinen eigenen (leichten) Crumble produziert und bin vom Ergebnis ganz begeistert.

    http://chaoskueche.twoday.net/stories/3709684/

    Viele Grüße,
    Karla

    P.S.: Wir sind bekennende USA-Fans. 🙂

  • 9. Mai 2007

    Sieht sehr lecker aus. Ich liebe Crumble in allen Variationen.

    Danke fürs mitmachen!

  • 4. Mai 2007

    Hmmm schaut lecker aus. Muß ich in der Saison auch mal wieder machen. Danke für die Anregung und liebe Grüße

Kommentarfunktion deaktiviert