Tassajara Weizen-Vollkornbrot

tassa_kl.jpgBacken ist Meditation – naja, oder so ähnlich. Für Esoterik habe ich ja eigentlich nix übrig, aber in Edward Espe Browns Buch-Besteller “ The Tassajara Bread Book“ stehen schon einige kulinarische Weisheiten und schöne Gedanken. So zum Beispiel, dass ein gutes Brot mehr benötigt als Mehl, Wasser und Hefe, nämlich achtsame Zubereitung und Zeit. Vor allem aber stehen viele tolle Rezepte drin, die im Ersterscheinungsjahr 1970 gerade zu revolutionär waren: Brot aus Vollkornmehl – und das in den USA, wo das blendend weiße Pappbrot dominiert! Das Grundrezept „Tassajara Yeasted Bread“ (Tassajara ist übrigens ein Zen-Kloster in Kalifornien, in dem Brown kochte) war das erste, das ich nachgebacken habe – mit Erfolg: Ein lockeres Weizenvollkornbrot, nicht zu herb, mit einer eher soften Kruste. Sowas kommt auch bei Kindern gut an…


„Die Zen-Kochkunst des Edward Espe Brown“ wird übrigens demächst Filmthema: Regisseurin Doris Dörrie hat in Kalifornien mit und über den Zen-Lehrmeister, Philosophen und Koch den Film „How to cook your life“ gedreht. Den werde ich mir ansehen – und vorher vielleicht auch noch einen Blick in Browns andere Kochbücher werfen, „Das neue Tassajara Kochbuch“ oder „The Tassajara Recipe Book: Favorites of the Guest Season“. Das Brotbuch ist übrigens mehr als 750 000mal verkauft worden, leider derzeit aber auf deutsch („Das Tassajara Brotbuch„) nur gebraucht lieferbar.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Tassajara Weizen-Vollkornbrot
Kategorien: Brot, Backen
Menge: 2 kleine Brote

============================== STARTER ==============================
675 ml Lauwarme Milch
2 Pack. Trockenhefe
50 Gramm Zucker, braun
250 Gramm Weizenvollkornmehl
275 Gramm Mehl Typ 550

=============================== TEIG ===============================
375 Gramm Weizenvollkornmehl
3 Teel. Salz
50 ml Öl

============================ ZUM KNETEN ============================
50 bis 100 Gramm Weizenvollkornmehl

============================== QUELLE ==============================
„The Tassajara Bread Book“
— Erfasst *RK* 10.04.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Die Zutaten für den Starter zu einer zähflüssigen Masse rühren
(Holzlöffel oder Küchenmaschine), gut durchschlagen. Abdecken und 45
Minuten bis zwei Stunden gut gehen lassen.

Jetzt mit dem Mixer oder dem Knethaken der Küchenmaschine das
restliche Mehl, Salz und Öl einarbeiten und fünf Minuten kneten,
nach Bedarf das restliche Mehl dazugeben (Gabi: ich habe nur wenig
benötigt), bis der Teig nicht mehr klebt. Teig zu einer Kugel formen,
in einer eingeölten Schüssel einige Male rollen und zugedeckt gehen
lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Teig in zwei Portionen teilen. Entweder in Kastenformen drücken oder
in Gärkörbe gehen und gut gehen lassen, etwa eine Stunde.

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen, vor Backbegin
eine Tasse Wasser auf den Ofenboden schütten. Brot einschieben und
etwa 45 Minuten backen.

=====

Bild im Großformat ansehen