Zitronen-Mohnkuchen (Lemon Poppyseed Drizzle Cake)

poppy_kl.jpgAn manche Gerichte erinnert man sich ein Leben lang – ob nun im positiven oder negativen Sinne. In die letzte Kategorie fällt der Mohnstriezel meiner Oma väterlicherseits: Eine brettharte Füllung, trockene Streusel und ein Gefühl wie Wackersteine im Magen, wenn man mit Hilfe eines Glases Milch eine Scheibe herunter bekommen hatte. Doch Mohnkuchen geht auch anders – überraschend fruchtig und locker, habe ich gelernt. Dieses Exemplar hier wird mit einem herben Sirup getränkt. Der Mohn muss nicht gemahlen werden und sorgt mehr für interessanten Biss als für starkes Aroma.


Das Rezept für den „Lemon Poppyseed Drizzle Cake“ schlummert schon seit einiger Zeit auf meinem Rechner. Ausprobiert habe ich es allerdings erst jetzt, nach geraumer Bedenkzeit. Erstens fehlten mir entweder Mohn oder Zitronen als Zutaten und zweitens kam die Erinnerung an Omas Mohn-Klitschkuchen wieder hoch 🙂

Übrigens: Wer ebenfalls keine Zitronen, aber dafür vielleicht Orangen im Haus hat, kann den Mohnkuchen mit Orangensirup von Fool for Food versuchen, der klingt sehr ähnlich!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Zitronen-Mohnkuchen (Lemon Poppyseed Drizzle Cake)
Kategorien: Kuchen, Backen
Menge: 1 Kuchen

50 Gramm Mohn, ungemahlen
125 ml Milch
2 Eier
125 ml Öl
175 Gramm Puderzucker
1/2 Teel. Salz
250 Gramm Mehl
1/2 Pack. Backpulver
2 Zitronen, Saft und abgeriebene Schale
4 Essl. Puderzucker
0,2 Ltr. Sahne

============================== QUELLE ==============================
http://everything2.com/index.pl?node_id=1699441
— Erfasst *RK* 20.03.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Mohn mit Milch übergießen und eine halbe Stunde ziehen lassen.

Ofen auf 175 Grad (Umluft 160) vorheizen. Eine Springform (24 oder
26 cm) fetten und mit Paniermehl ausstreuen.

In einer großen Schüssel die Mohnmilch mit Eiern, Zucker, Öl und
Salz gründlich verschlagen. Die abgeriebene Schale einer Zitrone
dazugeben, dann das Mehl und das Backpulver einrühren. Teig in die
Form füllen und etwa 50 bis 60 Minuten backen.

Zitronensaft, restliche Zitronenschale und den Puderzucker in einen
kleinen Topf geben und sirupartig einkochen.

Den etwas abgekühlten Kuchen mit einer Stricknadel mehrfach
einstechen und den lauwarmen Zitronensirup darüber träufeln.

Den Kuchen abgekühlt aus der Form nehmen. Sahne mit etwas
Vanillezucker und Sahnesteif schlagen, jeweils einen Tupfen auf
jedes Kuchenstück setzen, mit restlichem Sirup (falls vorhanden)
oder einem Klecks Zitronenmarmelade bzw. einer Zitronenscheibe
garnieren.

=====

Bild im Großformat ansehen

5 Kommentare zu “Zitronen-Mohnkuchen (Lemon Poppyseed Drizzle Cake)

  • 31. März 2007

    Mein Verhältnis zu Mohnkuchen ist ähnlich gespalten wie einst bei dir 😉

    Dein Rezept ist bereits in der Suite und kommt wohl an Ostern auf den Tisch. Mohn ungemahlen ist einfach besser, finde ich.

  • 26. März 2007

    Sieht sehr verlockend aus! Für Mohn bin ich ja immer zu haben … Ist notiert!

  • 23. März 2007

    Klingt lecker, wird nachgebacken.

  • 22. März 2007

    Ja, die Zitrone schmeckt schon
    deutlich durch, aber du kannst ja auch weniger Sirup drauf träufeln oder ihn mit etwas O-Saft „verlängern“… Zu sauer ist der Kuchen jedenfalls nicht 🙂

  • 22. März 2007

    Mmmmh der klingt auch sehr lecker, ich hab allerdings bis jetzt noch nie mit ungemahlenem Mohn gebacken.
    Sieht vor allem sehr lecker aus. :o)

    Schmeckt man die Zitrone eigentlich sehr raus?

Kommentarfunktion deaktiviert