Zum Geburtstag: Chocolate Chocolate Cupcakes

chocchoc_kl.jpgEigentlich hatte meine Freundin Birgit bereits im vergangenen Jahr dem Schoko-Schlemmen abgeschworen. Auch meine Schoko-Brownies mit Trüffelcreme hatten sie seinerzeit nur in ihrem Vorsatz bestärkt: Es wird definitiv weniger Schokolade gegessen, naja, meistens. Aber an seinem Geburtstag darf doch über die Stränge schlagen, oder? Also habe ich ihr wieder Schokokuchen gebacken und zwar den sündigsten, den ich finden konnte: Chocolate Chocolate Cupcakes, ein Rezept aus der New Yorker In-Bäckerei von Billy Reece. Dort holen sich dem Vernehmen nach sogar Tom Cruise und Katie Holmes ihre Cupcakes, wenn sie der süße Hunger packt.


Während ich Tom’s religiöse Ansichten gewiss nicht teile, kann ich sein Urteil in Sachen Schoko- und Vanille-Cupcakes nur unterschreiben: Der Teig schleckte sich köstlich, die Küchlein waren herrlich locker und schokoladig, nicht übersüß. Allerdings habe ich beim Frosting den Puderzucker ziemlich reduziert und eh nur die halbe Menge Buttercreme zubereitet. 450 g Butter??? Nee, da schüttelt’s mich – und vor allem Birgit!

======== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Chocolate Chocolate Cupcakes
Kategorien: Backen, USA
Menge: 24 Stück

=============================== TEIG ===============================
225 Gramm Butter
150 Gramm Weißer Zucker
150 Gramm Brauner Zucker
4 Eier
175 Gramm Edelbitter-Schokolade, 70 %
275 Gramm Mehl
1 Teel. Natron
150 ml Buttermilch
1 Pack. Vanillezucker

============================ BUTTERCREME ============================
450 Gramm Butter, zimmerwarm
300 Gramm Gute Zartbitter-Schokolade
400-500 Gramm Puderzucker (Gabi: 250 g)
25 ml Milch

============================== QUELLE ==============================
www.usa-kulinarisch.de
— Erfasst *RK* 01.11.2007 von
— Gabriele Frankemölle

Zwei Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen. Backofen auf 175 Grad
vorheizen. Edelbitter-Schokolade in einem Topf im Wasserbad
schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Butter, die beiden
Zuckersorten und den Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Mixer
oder in der Küchenmaschine sehr schaumig rühren, Eier nach und nach
dazugeben und sehr gut unterschlagen. Die Schokolade untermischen,
dann abwechselnd das mit dem Natron gemischte Mehl und die
Buttermilch. Teig in die Muffinformen geben (zu höchstens zwei
Dritteln füllen) und etwa 20 bis 25 Minuten backen. Mit Schoko-
Buttercreme bestreichen und mit Zuckerblüten dekorieren.

chochoc_med.jpg
Bitte beherzigen: Formen wirklich nur gut zur Hälfte füllen, sonst läuft’s über. Ich habe die Küchlein mit der Küchenschere in Form bringen müssen…

Für die Buttercreme: Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und
wieder abkühlen lassen. Butter mit dem Mixer sehr schaumig rühren
und die abgekühlte Schokolade (beides sollte in etwa dieselbe
Temperatur haben, sonst schmilzt die Masse oder wird zu steif)
gründlich untermischen. Dann soviel Puderzucker, Milch und
Vanillearoma unterrühren, bis die Masse ganz glatt und die
gewünschte Konsistenz erreicht ist. Buttercreme nicht kühlen, bevor
sie aufgespritzt wird.

Gabi: Sehr lockere Cupcakes. Von dem sehr mächtigen Frosting habe
ich nur die Hälfte zubereitet, das hat allemale gereicht.

=====

Bild im Großformat ansehen

2 Kommentare zu “Zum Geburtstag: Chocolate Chocolate Cupcakes

  • 3. November 2007

    Die sind richtig schön geworden! 🙂

    Hmmm, vielleicht würde ich die schon mal mit der ganzen geballten Frosting-Ladung ausprobieren… isst man ja nicht jeden Tag… 😉

  • 1. November 2007

    Die dürfte man mir auch gerne zum Geburtstag backen!

Kommentarfunktion deaktiviert