Ab in den USA-Urlaub – mit Tex-Mex-Fingerfood: Nachos

nachos_kl.jpgDie Koffer sind gepackt, die Papiere beisammen – America, here we come! Morgen früh fliegen wir nach New York, von wo aus wir mit einem Mietwagen gut zwei Wochen lang diverse Ostküstenstaaten bereisen. Highlights: Das 4th-of-July-Feuerwerk live in New York sehen, die Werkstatt von „American Choppers“ besichtigen, ein Ausritt im Shenandoah National Park, Farm-Feeling in einem B&B in den Bergen Virginias und zuguterletzt den Jackpot in einem Casino in Atlantic City knacken, um das alles zu bezahlen 🙂

Worauf ich mich als bekennender Fan des US-amerikanischen Nicht-Fast-Foods vor allem freue: In möglichst viele Diner und Delis einzukehren, diverse leckere Cocktails am Strand zu schlürfen und dazu Happy-Hour-Fingerfood zu naschen… Wie zum Beispiel überbackene Nachos, die es heute erstens als Einstieg in den Urlaub gab, zweitens, weil sich die Zutaten dafür noch im Kühl- und Vorratschrank befanden. Byebye, see y’all in two weeks time!


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Nachos
Kategorien: Tex-Mex, USA, Tortillas
Menge: 4-6 Portionen

450 Gramm Rinderhack
1 Zwiebel, fein gehackt
Salz und Pfeffer, Chilipulver, Kreuzkümmel
275 Gramm Geriebener Käse
1 Dose Refried Beans (oder selbstgemacht)
1 große Tüte Tortilla Chips (natur, nicht Chili!)
1 Chilischote, in feinste Ringe geschnitten
Salsa nach Geschmack

============================== QUELLE ==============================
http://www.usa-kulinarisch.de/cgi-bin/rezepte.
cgi?TypNr=12
— Erfasst *RK* 02.07.2008 von
— Gabriele Frankemölle

Ofengrill vorheizen. In einer Pfanne Hackfleisch, Zwiebel und
Gewürze anschmoren und braun braten, Fleisch dabei in kleine Stücke
zerdrücken. Wenn das Fleisch gar ist, Fett abschütten.

Die Chips (es gibt von Doritos extra große Dipping-Chips, das sind
die richtigen!) auf einem Backblech verteilen, die Refried Beans
daraufstreichen. Etwas von der Hackmischung daraufgeben, dann den
Käse, eventuell etwas Salsa und zuletzt die Chilischoten darüber.
Unter den Grill schieben, bis der Käse geschmolzen ist. Sofort
servieren – am besten zu einer eiskalten Margarita oder einem Corona-
Bier!

Nachos schmecken übrigens auch ohne Hack ganz hervorragend – also vegetarisch mit Refried Beans, Käse, grüner Salsa und einem kalten Klecks Sauerrahm…

=====

Bild im Großformat ansehen

5 Kommentare zu “Ab in den USA-Urlaub – mit Tex-Mex-Fingerfood: Nachos

  • 9. Juli 2008

    We wish you happy travelling and eating in the East Coast! I wish it were possible to drive also to Hawaii! ; )

    Look forward to seeing your reports when you return.

  • 6. Juli 2008

    Viel Spaß in den States. Das klingt motivierend. Eines Tages werde ich diesen Traum auch nochmals umsetzen. Wünsche Dir viele kulinarische Überraschungen. 🙂

  • 3. Juli 2008

    Na dann bleibt mir nur noch einen guten Flug, einen unvergessenlichen udn kulinarischen Urlaub und gute Rückkehr mit vielen Rezepte und Zutaten zu wünschen. Ich freue mich schon auf einen Bericht mit Bildern hier in ein paar Wochen.
    Viele Grüße

  • 2. Juli 2008

    Da kommt fast Neid auf! 😉 Ich wünsche euch wunderschöne unvergessliche Ferien. Langweilig scheint es sicher nicht zu werden.

  • 2. Juli 2008

    Viel Spaß in den USA.
    Die Tour klingt sehr spannend scheint von allem was dabei zu sein!

    Gruß,
    Stefan

Kommentarfunktion deaktiviert