Aus dem Slowcooker: Zwiebelbraten lombardisch

0saves

zwiebelbraten_kl.jpgSo’n „ordentliches Stück Fleisch“ kommt bei und eher selten auf den Tisch. Der Aufwand des Schmurgelns, Beobachtens und Begießens eines Bratens ist einfach zu groß, wenn nur zwei Personen mitessen und sich die beiden restlichen Familienmitglieder auf ihren Semi-Vegetarismus zurückziehen. Semi deshalb, weil zwar Rinder- und Schweinebraten verschmäht werden, nicht aber Salami auf der Pizza oder die Rinderhackscheibe auf dem Hamburger. Sei’s drum: Bei dem eklig-verregneten Wetter der vergangenen Tage war mir nach einem deftigen Stück Fleisch. Beim Chefkoch stieß ich auf das hochgelobte Rezept für einen lombardischen Rinderbraten. Schmurgelt man ihn – wie im Original – gut drei Stunden sanft im Backofen, erhält man butterweiches Fleisch und eine konzentrierte, fast karamelisierte köstliche Zwiebelsauce. Benutzt man den Slowcooker – wie ich es versucht habe – erhält man ebenfalls butterweiches Fleisch, aber etwas mehr von der hocharomatischen Sauce, da anders als im Backofen keine Flüssigkeit verdampft. Ein köstlicher Braten – den werde ich mir als Rezept für eine Familienfeier merken.


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Zwiebelbraten lombardisch
Kategorien: Rindfleisch, Slowcooker
Menge: 8 Portionen

1,2 kg Rinderbraten
2 Essl. Butterschmalz
1 kg Zwiebeln, in Ringen
1 Knoblauchzehe
20 Gramm Steinpilze, getrocknet, in 100 ml Wasser
— eingeweicht
100 ml Rotwein
Salz, Pfeffer
einige Salbeiblättchen
Mehlbutter zum Andicken der Sauce, falls
— gewünscht

============================== QUELLE ==============================
abgewandelt von http://www.chefkoch.de/forum/2,1,
21808/rinderbraten-in-40min-nein-rinderbraten-in-
3-std-mit-zwiebeln.html
— Erfasst *RK* 06.02.2008 von
— Gabriele Frankemölle

Fleisch im Butterschmalz rundum kräftig anbraten, salzen, pfeffern,
in den Slowcooker-Einsatz geben. Zwiebeln im Bratfett ebenfalls kurz
bei hoher Hitze schön braun anrösten, mit dem zerdrückten Knoblauch in den
Slowcooker geben. Bratensatz mit Wein und Steinpilzbrühe (wer mag,
verwendet auch die Pilzstücke) loskochen,
über das Fleisch und die Zwiebeln gießen, Salbeiblatt einlegen,
nochmals alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf Stufe HIGH etwa 5 – 6 Stunden garen, bei LOW 9 bis 10 Stunden.

Da Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce (eventuell mit
dem Mixstab aufquirlen und nach Geschmack mit Mehlbutter binden)
servieren. Dazu passen in Salbeibutter geschwenkte Gnocchi und
mediterranes Gemüse.

Zubereitung im Backofen: Nach dem Anbraten zusätzlich 250 ml Sahne zugiessen, mit Deckel verschließen und für 3,5 Stunden bei kleiner Hitze (100 bis 110 Grad) in den Ofen. In der Zeit etwa dreimal werden und die Zwiebeln umrühren.

=====

Bild im Großformat ansehen