Die Entdeckung der Plätzchensaison 2008: Erdnuss-Honig-Taler

Erdnuss-PlätzchenWarum Bewährtes ändern? Was den Plätzchenteller angeht, so besteht für mich keine Notwendigkeit, besondere Kreativität an den Tag zu legen. Sohnemann möchte Husarenkrapfen, Töchterchen Muskatzonen, der Ehemann Nuss-Schoko-Plätzchen und ich esse gern Zimtsterne. Und weil fast jeder nur zu seinen Favoriten greift, sind Plätzchen-Premieren selten von Erfolg gekrönt – sei es, weil das Rezept tatsächlich nicht schmeckt (siehe hier) oder schlicht den Aufwand nicht wert ist. In den erlauchten Kreis der Keks-Klassiker dürften jedoch die Erdnuss-Honig-Taler aufsteigen, deren Grundidee ich von der Oetker-Webseite habe. Das Ausstechen verschiedener Formen, das Zusammenkleben, Bestreichen und Verzieren war mir allerdings zuviel Arbeit – ich habe das Rollenkeks-System angewendet. Die Familie war sich einig: Die Dinger schmecken gut, „Peanutbutter-Cookie meets Christmas“.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Erdnuss-Honig-Taler
Kategorien: Plätzchen, Weihnachten, Nüsse
Menge: 100 Stück

=============================== TEIG ===============================
125 Gramm Weiche Butter oder Margarine
50 Gramm brauner Zucker
120 Gramm Honig
1 Ei
125 Gramm Erdnusscreme (mit oder ohne Erdnuss-Stückchen)
350 Gramm Weizenmehl
1 Messersp. Backpulver

=========================== ZUM VERZIEREN ===========================
200 Gramm fein gehackte Erdnüsse (Gabi: Walnusshälften)
50 Gramm Schoko-Kuvertüre

============================== QUELLE ==============================
abgewandelt von http://www.oetker.de/wga/oetker/
html/default/rhoe-5wfd7x.de.html
— Erfasst *RK* 01.12.2008 von
— Gabriele Frankemölle

Butter oder Margarine sowie Erdnussbutter in einer Rührschüssel mit
einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren. Nach und nach
Zucker und Honig unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse
entsteht. Das Ei etwa ½ Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl
mit Backpulver mischen und 2/3 davon kurz unterrühren, den Rest auf
leicht bemehlter Arbeitsfläche unterkneten. Den Teig in Rollen
formen (2 cm dick), in Frischhaltefolie wickeln etwa 2 Stunden kalt
stellen oder 30 Minuten in den Tiefkühler legen.

Das Backblech mit Backpapier belegen. Den Backofen vorheizen. Ober-/
Unterhitze: etwa 180°C Heißluft: etwa 160°C

Von den Teigrollen knapp 1/2 cm dicke Taler abschneiden, mit
gehackten Erdnusskernen bestreuen. Auf das Backblech legen und etwa
neun Minuten hellbraun backen.

Die Kuvertüre grob zerteilen und im Wasserbad bei schwacher Hitze
schmelzen. Mit einer Gabel Schoko-„Straßen“ über die Plätzchen
ziehen und erkalten lassen.

=====

Bild im Großformat anzeigen

[amtap amazon:asin=3833806885]

[amtap amazon:asin=3833803207]

3 Kommentare zu “Die Entdeckung der Plätzchensaison 2008: Erdnuss-Honig-Taler

Kommentarfunktion deaktiviert