Für unterwegs: Dreierlei Mini-Quiches

miniquiche_kl.jpgFliegen ist nicht mehr das, was es mal war. In Zeiten von Ryanair & Co. wird so ein Prag-Wochenende, wie es unser Frauen-Stammtisch jetzt unternahm, zwar zum erschwinglichen Vergnügen. Aber dafür „genießen Sie an Bord die Vorzüge freier Sitzplatzwahl“ – im Klartext: Auf die Plätze, fertig, los, hineinstürmen und versuchen, einen Platz zu ergattern. Zudem kosten sparsamst belegte Baguettes fünf Euro, das Wasser dazu drei. Gegen Platznot und Wasserpreise lässt sich nix machen, aber dank mitgebrachter Mini-Quiches aus der Tupperdose mussten wir zumindest keine Labberbrötchen kaufen 😉 Die würzigen Happen krümeln kaum und lassen sich prima aus der Hand essen. Die Füllungen waren reine Resteverwertung nach dem Motto „Was gibt der Kühlschrank noch her?“ Natürlich lassen sich auch andere Gemüsesorten, Schinken- oder Wurstreste verwenden – und wer weniger Aufwand treiben möchte, bereitet eben nur eine Art Quiche und nicht gleich drei zu.


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Dreierlei Mini-Quiches
Kategorien: Backen, Finger-Food
Menge: 24 Stück

=============================== TEIG ===============================
300 Gramm Mehl
1/4 Teel. Salz
150 Gramm Butter oder Margarine
30 Gramm Parmesan, gerieben
1 Ei
Messerspitze Backpulver

=============================== GUSS ===============================
4 Essl. Milch
200 ml Sahne
4 Ei(er)
Salz, Pfeffer

============================= FÜLLUNG 1 =============================
100 Gramm Frühstückspeck, in Würfeln
1/2 Zwiebel, feingehackt
50 Gramm Käse, gerieben

============================= FÜLLUNG 2 =============================
125 Gramm Blattspinat, TK
1/2 Zwiebel, feingehackt
50 Gramm Käse, gerieben
Salz & Pfeffer, Knoblauchpulver

============================= FÜLLUNG 3 =============================
1/2 Zucchini
4-6 Getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
Thymian, Salz & Pfeffer

============================== QUELLE ==============================
abgewandelt von http://www.chefkoch.de/rezepte/
587011157956371/Mini-Kraeuter-Sahne-Quiche.html
— Erfasst *RK* 09.03.2008 von
— Gabriele Frankemölle

Für den Teig Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Butter, den
geriebenen Parmesan und das Ei zugeben und zu einem geschmeidigen
Knetteig verarbeiten. Eine Stunde kalt stellen. In der Zwischenzeit
die Füllungen zubereiten:

Für Füllung 1 Zwiebel und Speck hellbraun braten, abkühlen lassen
und Käse untermischen.

Für Füllung 2 Spinat auftauen lassen, gut ausdrücken und fein hacken.
Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen, Käse und Zwiebel
untermischen.

Für Füllung 3 Zucchini in dünne Scheibchen schneiden, in Olivenöl
anbreten. Getrocknete Tomaten würfeln und dazu geben, mit Thymian
würzen.

Den Teig sehr dünn ausrollen und runde Teigstücke (Durchmesser etwa 8
cm) ausstechen. Diese in eine gefettete Muffin-Formen legen und wie
eine kleine Quiche am Rand der Förmchen leicht hochziehen.

Für den Guss Eier mit Milch und Sahne verschlagen. Kräuter nach
Wunsch untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Füllungen in
die Teigschalen verteilen, esslöffelweise den Guss darüber geben, es
sollte nicht überlaufen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 180°C)
etwa 15 bis 20 Min. hellbraun backen.

Lauwarm oder kalt servieren.

=====

Bild im Großformat ansehen

3 Kommentare zu “Für unterwegs: Dreierlei Mini-Quiches

  • 27. März 2008

    Ich liebe dasi auch als Pcknick-Genuss. Deine Füllungen klingen sehr verlockend! Prag klingt auch schön!

  • 10. März 2008

    Ich nehme immer eine leere Wasserflasche mit, denn mit Wasser kommt man nicht in den Flughafen, aber mit einer leeren Flasche schon. Dann fühle ich sie einfach aufs Toilette mit Leitungswasser auf…

  • 10. März 2008

    Ich finde es klasse, dass Ihr immer mal wieder solche tollen Ausflüge (im wahrsten Sinne des Wortes) macht! Und ein perfekter Imbiss dazu – toll! 🙂

Kommentarfunktion deaktiviert