Urlaubs-Mitbringsel: Hühnchen-Wildreis-Suppe

Das BBQ-Restaurant Famous Dave’s in Fredericksburg, Virginia, ist der Familie in lebhafter Erinnerung geblieben: Während unseres Sommerurlaubes in den USA kehrten wir dort ein und bestellten das „Famous Feast for four“. Was daraufhin serviert wurde, hatten wir so noch nicht gesehen: Auf dem umgedrehten Deckel einer großen, amerikanischen Alu-Mülltonne trug die Kellnerin eine ganze Seite Rippchen, ein Grillhuhn, BBQ-Schweinefleisch, Fritten, Krautsalat, Maiskolben, Bohnen, Maismuffins und diverse Saucen herein. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits die köstliche Chicken-Wildrice-Suppe als Vorspeise im Bauch und konnte vom Hauptgericht nur noch einige Häppchen probieren. Auch die anderen drei kapitulierten bald, so dass wir den Rest im „Doggybag“ mit ins Hotel nahmen und am nächsten Tag nochmals satt wurden. Famous Dave’s würzige Saucen und Marinaden gibt es hierzulande leider nicht zu kaufen – insofern habe ich mich am Nachkochen der Rippchen noch nicht versucht. Für die Suppe habe ich jedoch hier ein Rezept gefunden, das gut klang und ohne „cream-of-irgendwas“-Fertigdose auskam. Sehr empfehlenswert – aber bestimmt nicht als erster Gang, wenn als zweiter das „Famous Feast“ folgt. Hätte die Kellnerin mich nicht warnen können???

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Hühnchen-Wildreis-Suppe
Kategorien: USA, Reis, Geflügel
Menge: 6 Portionen

2 Hühnerbrustfilets
100 Gramm Wildreis
2 Essl. Öl
1 Zwiebel, gehackt
2 Möhren, in feinen Würfeln
2 Stangen Staudenselerie, in feinen Würfeln
1 Essl. Mehl, gehäuft
1 Ltr. Hühnerfond / Hühnerbrühe
250 ml Sahne (oder Milch)
Salz, Pfeffer, Fondor, gehackte Petersilie

============================== QUELLE ==============================
http://agoodappetite.blogspot.com/2008/01/creamy-
chicken-wild-rice-soup.html
— Erfasst *RK* 09.10.2008 von
— Gabriele Frankemölle

Hühnerbrust garen, zum Beispiel in dem Hühnerfond oder im Backofen,
beiseite stellen. Wildreis nach Anweisung in etwa einem Liter Wasser
kochen, etwa 40 Minuten lang, abgießen und ebenfalls beiseite
stellen.

In einem großen Topf das Öl erhitzen, darin einige Minuten die
Gemüsewürfelchen anschwitzen. Das Mehl darüber stäuben, durchrühren
und dann die Brühe angießen. Alles kochen, bis die Gemüse weich sind.
Sahne und Wildreis hinzufügen und die Suppe abschmecken. Zuletzt das
Hühnerfleisch in der Suppe heiß werden lassen und mit Petersilie
bestreuen.

Anm. Gabi: Für diese nahrhafte Suppe aus Minnesota lässt sich auch
übrig gebliebenes Geflügel – beispielsweise Truthahn – verwenden.

=====

Bild im Großformat zeigen

[amtap amazon:asin=3767010046]

[amtap amazon:asin=3774263965]

2 Kommentare zu “Urlaubs-Mitbringsel: Hühnchen-Wildreis-Suppe

Kommentarfunktion deaktiviert