Möhre²: Süßkartoffelecken mit Dip

SüßkartoffeleckenMit Süßkartoffeln konnte ich nie viel anfangen – genausowenig wie mit gekochten Möhren, die ich seit meiner Kindheit hasse. Irgendwie aromalos-widerlich, irgendwie texturlos-matschig, irgendwie Babybrei. Vielleicht hat mir aber auch nur das passende Rezept gefehlt – zumindest für Süßkartoffeln habe ich ein überzeugendes gefunden. Die ungeschälten Süßkartoffelecken werden in einem Würzöl (ruhig ordentlich scharf machen!) gewendet und im Ofen gebacken. Dazu kommt ein frischer Dip mit Nüssen und viel Koriander, zwei Aromen, die ich eh sehr mag. Das Ergebnis fand ich so lecker, dass ich das Rezept in den Rezeptkalender USA kulinarisch aufgenommen habe, der ganz aktuell bei Pressel (Wien) erschienen ist.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Süßkartoffelecken mit Dip
Kategorien: USA, Für Gäste, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

4 klein. Süßkartoffeln
2 Essl. Olivenöl
1/4 Teel. Kreuzkümmel, gute Prise Chili
Salz und Pfeffer

============================ FÜR DEN DIP ============================
125 Gramm Saure Sahne
25 Gramm Walnüsse, gehackt
1 Bund Frischer Koriander, gehackt
Salz und Pfeffer
Zitronenschnitze

============================== QUELLE ==============================
Rezeptkalender USA kulinarisch
— Erfasst *RK* 10.12.2008 von
— Gabriele Frankemölle

Ein Backblech im Backofen (200 Grad) vorheizen. Die Süßkartoffeln
gründlich unter fließendem Wasser schrubben, Enden abschneiden.
Längs halbieren, dann wiederum in 2 bis 3 Schnitze teilen. Das
Olivenöl mit den Gewürzen verrühren, pikant abschmecken,
Süßkartoffelspalten darin wenden.

Die Kartoffelecken auf das Backblech geben und insgesamt 20 bis 25
Minuten goldbraun backen, dabei einmal wenden und mit restlichem
Würzöl bestreichen. Heiß mit Zitronenschnitzen und Dip servieren.

Anm. Gabi: Wer nicht extra einen Dip rühren möchte, kann auch
ungewürzte saure Sahne oder Aioli (Knoblauchmayo) verwenden.

=====

Bild im Großformat ansehen

[amtap amazon:asin=3771643503]

[amtap amazon:asin=3902326069]