Blogevent Ferienküche: Fideua de Mariscos

Fideua - NudelpaellaFideua – wie spricht man das eigentlich aus? Keine Ahnung – in den Fischrestaurants in L’Ametlla de Mar hat es im August gereicht, auf die Karte zu deuten, um unseren Urlaubsfavoriten zu bestellen – Paella mit Nudeln statt mit Reis.  Die Aromen von Paella und Fideua sind weitgehend identisch,  die Textur der Nudelvariante ist allerdings weicher, irgendwie sanfter. Und sie steht viel schneller auf dem Tisch als Paella, weil die sehr feinen Fadennudeln nur sehr kurz gekocht werden müssen. Urlaubsstimmung in 20 Minuten? Mit diesem Rezept ist’s möglich und daher nenne ich es gerne als meinen Beitrag zum Blogevent XLIV mit Wettbewerb – Ferienküche. Für Fideua gibt’s übrigens zahlreiche Zubereitungsarten – auch im Backofen gegarte und welche, bei der zunächst der Fischfond gekocht wird. Diese hier von cuisine.at ist eine schnelle, aber trotzdem sehr leckere.

Blog-Event XLIX - Ferienküche (plus Wettbewerb) - Abgabetermin 15.9.2009========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Fideua de Mariscos (Nudeln mit Meeresfrüchten)
Kategorien: Spanien, Fisch, Nudeln
Menge: 4-5 Portionen

250     Gramm  Jumbo-Shrimps, geschält
400     Gramm  Fischfilet, fest, gewürfelt
200     Gramm  Tintenfischtuben, geputzt und in Ringe
— geschnitten
250     Gramm  Venusmuscheln o. andere kleine Muscheln,
— gesäubert
400     Gramm  Fadennudeln oder feinste Spaghetti, in kurze
— Stücke zerbrochen
2      Essl. Olivenöl
1            Zwiebel, fein gehackt
2            Knoblauchzehen, zerdrückt
100     Gramm  Tomaten, enthäutet und entkernt
1            Paprikaschote, rot, fein gewürfelt
2      Essl. Tomatenmark
1/2            getrocknete Chilischote, entkernt, zerbröselt
750        ml  Fischfond, kräftig
250        ml  Weißwein, trocken
1   Döschen  Safran
1/2      Bund  Petersilie, glatt, gehackt
Zitronenspalten zum Garnieren nach Belieben

============================== QUELLE ==============================
abgewandelt von http://cuisine.at/recipes/
recipe_set.php?id=1305666&sid=6
— Erfasst *RK* 11.09.2009 von
— Gabriele Frankemölle

Das Öl in einer grossen Kasserolle erhitzen und die Zwiebel darin
vorsichtig weich dünsten, zum Schluss den Knoblauch hinzufügen.
Tomaten, Paprika, Tomatenmark und den Chili dazugeben, gelegentlich
rühren, bis alles weich und der Saft eingekocht ist.

Brühe, Wein, Safran sowie Petersilie dazugeben und zum Kochen
bringen. Fischfilet und Shrimps einlegen und zwei Minuten garen
lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann Nudeln, Tintenfisch
und Muscheln einlegen und weitere drei bis fünf Minuten im offenen
Topf köcheln lassen, bis die Nudeln gar sind und die Flüssigkeit
eingekocht ist. Vor dem Servieren einige Minuten stehen lassen, dann
mit Zitronenspalten und weiterer Petersilie anrichten.

Anm. Gabi: Lässt sich – anders als Paella – auch in größerer Menge
in einem tiefen Topf zubereiten. Meeresfrüchte in beliebiger
Kombination verwenden – ich hatte leider keine Muscheln.

=====

Der Hafen von L’Ametlla de Mar (Costa Dorada) am Abend. Hier reiht sich ein gutes Fischlokal an das nächste _ und hier haben wir gerne gegrillte Dorade und Fideua gegessen.

3 Kommentare zu “Blogevent Ferienküche: Fideua de Mariscos

  • 14. September 2009

    Oh ja, auch hier immer wieder gerne gegessen 🙂

  • 13. September 2009

    Sieht wirklich nach Urlaub aus und die Kombi mögen wir hier gerne, werde ich bei Gelegenheit probieren.
    Viele Grüße

  • 11. September 2009

    Man spricht’s aus wie man’s schreibt, aber ganz schnell ausgesprochen: Fideua. 😉

    Iaia hat uns ja auch eine Fideua gekocht, steht auch auf meiner Liste. Das ist wirklich Ferienessen. 🙂

    Danke für deine Teilnahme am Ferienküchen-Event.

Kommentarfunktion deaktiviert