Blogger-Treffen Hamburg: Lecker + nicht lecker

Küchenjunge am Hamburger RathausJa, solche Entdeckungen macht man nur mit kundiger Führung: Der niedliche Küchenjunge am feudalen Hamburger Rathaus, die Jugendstilwerbung für Tee an der Decke der Alsterarkaden,  Schlachttiere in Stein an der Mönckebergstraße und, und, und… Die kulinarische Stadttour „Englische Sitten und himmlisches Essen“ von Spurensuchen hat mich wirklich begeistert: Gar nicht trockene Fakten kombiniert mit leckeren Kostproben von Fritz Kola, Franzbrötchen, Hanseaten, Hamburger Speck. Wenig lecker war dagegen das Essen im Fleetschlösschen (bei Ulrike und Kaoskoch nachzulesen). Trotzdem: Ich habe mein erstes Foodbloggertreffen genossen und mich gefreut, einige von Euch näher kennen zu lernen. Ähem: Warst du das, die mir gegenüber gesessen hat, Sivie? Ich glaube, ich habe mich nicht mal ordentlich für deine Mithilfe am Crockybuch bedankt 🙁 Sorry – auch an die anderen, bei denen ich das in der Kürze der Zeit gestern verpasst habe!

5 Kommentare zu “Blogger-Treffen Hamburg: Lecker + nicht lecker

  • 16. September 2009

    Hallo Gabi, leider haben wir uns auch nicht richtig gesprochen, und das wo Ich Dir doch noch vielen Dank für Dein WordPress-Buch sagen wollte. Es hat mir sehr gut geholfen, um damals meinen Blog einzurichten. Jetzt mach ich es halt so! Viele Grüsse Andrea

  • 14. September 2009

    Ja, leider ist die Zeit immer viel zu kurz, um mit Allen tüchtig klönschnakken zu können. Aber lieb haben wir uns trotzdem, gell? Schön wars.

  • 14. September 2009

    Mir ging es mit dem Bedanken genauso.Also auf diesem Weg nochmal vielen Dank für das schöne Buch.

  • 14. September 2009

    Schade, dass wir gar keine richtige Gelegenheit hatten, uns bekannt zu machen. Wird beim nächsten Mal nachgeholt…

  • 14. September 2009

    Ja, war schön dich in „echt“ kennengelernt zu haben, auch mir hat es sehr gut gefallen, auf die nächsten 50 Suppen 😉

Kommentarfunktion deaktiviert