Gefährlich für Finger & Linie: Lebkuchen Creme Caramel und Gewürzorangen

Lebkuchen Creme Caramel mit GewürzorangenAnders als Jutta habe ich irgendwie Respekt vor Creme Brulee beziehungsweise vor der Zuckerkruste obenauf*. Einen Bunsenbrenner besitze ich nicht und an den Schlangen des Ofengrills habe ich mir vor Urzeiten mal entsetzlich die Finger verbrannt. Quasi aus Arbeitsschutzgründen wurde also die Lebkuchen Creme Brulee mit Gewürzorangen von Johann Lafer (Originalrezept leider nicht mehr online, abgewandelt hier) zu einer Lebkuchen Creme Caramel mit Gewürzorangen – und ich geriet damit vom Regen in die Traufe: Bei meinem ungeschickten Versuch einen angeklebten Zuckerklumpen vom Rand des Topfes zu lösen, spritzte mir heißer Karamel über zwei Finger und ich verbrachte den gestrigen Sonntag mit einem Kühlakku in der Hand. Das Dessert war allerdings so gut, dass es die Schmerzen fast wert war – vor allem die Gewürzorangen sind herrlich und passen bestimmt auch zu allen möglichen Parfaits, Mousses oder zu Eis.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Lebkuchen Creme Caramel mit Gewürzorangen
Kategorien: Dessert, Weihnachten, Slowcooker
Menge: 8 Portionen

================== FÜR DIE LEBKUCHEN CREME CARAMEL ==================
150     Gramm  Zucker
250        ml  Sahne
400        ml  Milch
1            Vanilleschote
50     Gramm  Zucker
4            Eier
1/2      Teel. Lebkuchengewürz

======================= FÜR DIE GEWÜRZORANGEN =======================
5            Orangen, filetieren, Saft auffangen
130     Gramm  Zucker
200        ml  Weißwein
2            Kardamomkapseln
5            Nelken
2            Sternanis
1            Zimtstange
1            Zitrone; abgeriebene Schale
125        ml  Orangensaft; frisch gepresst
1            Vanilleschote, längs halbiert
20        ml  Cointreau

============================== QUELLE ==============================
abgewandelt von http://www.chefkoch.de/rezepte/
1221841227537822/Schokoladen-Cr-me-br-l-e-mit-
Gewuerzorangen.html
— Erfasst *RK* 21.12.2009 von
— Gabriele Frankemölle

8 feuerfeste Förmchen oder Tassen leicht ausfetten und beiseite
stellen. 150 g Zucker in einem schweren Topf erhitzen. Wenn er am
Rande zu schmelzen beginnt, durchrühren und weiter erhitzen, bis er
flüssig und hellbraun ist. In die Förmchen verteilen (jeweils etwa
ein Teelöffel).

Eier in einer Schüssel mit dem restlichen Zucker und dem
Lebkuchengewürz verschlagen. Sahne und Milch mit der aufgeschlitzten
Vanilleschote in einem Topf bis fast zum Kochen erhitzen. Die
Vanilleschote herausfischen und die heiße Milch zu den Eiern rühren.
Die Eiermilch vorsichtig auf das Karamel in die Förmchen gießen, in
den Keramikeinsatz des Slowcookers stellen. Soviel heißes Wasser
zugießen, bis die Förmchen 3/4 im Wasser stehen.

Deckel aufsetzen und auf Stufe HIGH zwei bis zweieinhalb Stunden
stocken lassen, die Masse muss auch in der Mitte fest sein.
(Alternativ im Ofen – Heißluft 125 Grad – eine Stunde im Wasserbad
stocken lassen)

Förmchen herausnehmen und gründlich durchkühlen, am besten über
Nacht im Kühlschrank.

Für die Sauce Zucker hellbraun karamellisieren (Achtung: heiß!) und
mit Weißwein und Orangensaft auffüllen. Zimt, Sternanis, Kardamom
und Vanillemark zufügen und um die Hälfte einkochen. Stärke mit
wenig kaltem Wasser anrühren und den Orangen-Gewürz-Sud damit binden.
Topf zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Anschließend
Orangenfilets zufügen und kalt stellen.

Zum Servieren Creme aus den Förmchen stürzen, mit Gewürzorangen
servieren.

=====

* Und anders als Jutta weiß ich auch nicht, wo auf der Taststur man diese wunderbaren Accents für das Wort Creme Brulee findet 🙂

2 Kommentare zu “Gefährlich für Finger & Linie: Lebkuchen Creme Caramel und Gewürzorangen

Kommentarfunktion deaktiviert