Nachgekocht: Deftiger Spätzle-Auflauf

Larissatoday ist ein deutsches Foodblog, das ich vor zwei Wochen erst entdeckt habe – und seitdem schon zweimal für Nachkoch-Ideen zu Rate gezogen habe, erfolgreich 😉 Das Hähnchenschenkel-Kartoffelblech wurde bei uns ein Hühnerbrust-am-Knochen-Kartoffelblech und kam sehr gut an, nur das Fotografieren habe ich leider vergessen. Gestern gab’s für 12 Gäste zum Abendessen die Spätzlepfanne, allerdings mit selbstgemachten Spätzle. Das Gericht war ein voller Erfolg: Deftig-kräftig, massengeschmack-tauglich und kindgerecht. Dazu gab es Feldsalat mit Kartoffeldressing und den köstlichen Trollinger mit Lemberger, den mir meine Freundin aus dem Ländle mitgebracht hat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Spätzleauflauf
Kategorien: Auflauf, Für Gäste
Menge: 6-8 Portionen

======================== FÜR DIE EIERSPÄTZLE ========================
500     Gramm  Mehl
5            Eier
1      Teel. Salz
200        ml  Lauwarmes Wasser; ca.

============================= SONSTIGES =============================
500     Gramm  Zwiebeln
2      Essl. Öl
250     Gramm  Schwarzwälder Schinken, gewürfelt
1      Bund  Schnittlauch, gehackt
150     Gramm  Bergkäse, fein gerieben
150     Gramm  Emmentaler, fein gerieben
200     Gramm  Saure Sahne
Salz und Pfeffer

============================== QUELLE ==============================
www.larissatoday.de
— Erfasst *RK* 16.03.2009 von
— Gabriele Frankemölle

Zutaten für die Spätzle mit einem Kochlöffel zu einem Teig
verschlagen, 10 Minuten ruhen lassen, dann nochmals durchschlagen
und mit dem Spätzlehobel in kochendes Wasser hobeln. Einmal
aufkochen lassen, dann herausnehmen und in einem Sieb abtropfen
lassen.

Schinkenwürfel in einer Pfanne ausbraten, beiseite stellen. Im
Speckfett die in feine Ringe geschnittene Zwiebeln bei schwacher
Hitze weich dünsten, gut salzen und pfeffern. Backofen auf 200 Grad
vorheizen.

Die Hälfte der Spätzle in eine große gefettete Auflaufform schichten,
mit Zwiebeln, Speckwürfeln und Schnittlauch bestreuen. Die Hälfte
des Käses (beide Sorten mischen) obenauf geben. Wieder Spätzle,
Zwiebeln, Schinken und Schnittlauch darüber schichten.

Saure Sahne mit restlichem Käse verrühren und auf der Oberfläche
verteilen. 20 Minuten im Backofen heiß werden lassen, bis der Käse
geschmolzen ist und die Oberfläche braune Spitzen zeigt.

=====

Bild im Großformat ansehen

[amtap amazon:asin=3874077918]

[amtap amazon:asin=3774268908]

3 Kommentare zu “Nachgekocht: Deftiger Spätzle-Auflauf

  • 24. März 2009

    Ans Spätzlehobeln habe ich mich bisher von nicht rangetraut, aber das Rezept klingt echt vielversprechend.Und man wird sicher herrlich satt!

  • 17. März 2009

    Sieht lecker aus. Das Rezept hatte ich mir auch schon gespeichert.

  • 17. März 2009

    Die Spätzlepfanne ist ja was Feines und kann auch gut vorbereitet werden. Gefällt mir sehr gut! Dankbar werden sicher auch meine Herren für das tolle Rezept sein!
    Viele Grüße

Kommentarfunktion deaktiviert