Schnelle Küche aus dem Slowcooker: Köttbullar

0saves

KöttbullarSpätestens wenn der Teelichter- (Winter) bzw. Serviettenvorrat (Sommer) zu Ende geht, fährt die ganze Familie zum schwedischen Möbelhaus. Um etwas Deko einzukaufen, wobei sich „etwas“ meist im Bereich von 100 Euro bewegt. Um ungeplant einige Kleinmöbel in den Wagen zu packen. Um gedanklich die Neueinrichtung des Wohnzimmers zu planen und gleich wieder zu verwerfen. Und um in der Kantine Köttbullar zu essen. Während sich bei Möbeln und Farben kaum Übereinstimmung erzielen lässt, kommen die Hackbällchen in Sahnesauce bei allen uneingeschränkt gut an. Was lag also näher, als Köttbullar auch zuhause nachzukochen? Aus Bequemlichkeit habe ich allerdings bei der Sauce auf ein Fixprodukt zurück gegriffen und die Bällchen nicht einmal vorgebraten, sondern nur geformt und roh in den Topf gelegt. Sie haben trotzdem ihre Form behalten – praktisch!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Köttbullar
Kategorien: Crockpot, Fertigprodukte
Menge: 4 Portionen

250     Gramm  Champignons, frisch
500     Gramm  Hackfleisch (gemischt)
1            Brötchen, eingeweicht, ausgedrückt
2            Eigelb
Zwiebel- und Knoblauchsalz
Salz, Pfeffer, Muskat
2     Tüten  Fixsauce für Köttbullar
200        ml  Kondensmilch
200        ml  Wasser

============================== QUELLE ==============================
— Erfasst *RK* 05.04.2009 von
— Gabriele Frankemölle

Pilze putzen, in Scheibchen schneiden und auf den Boden des Crockpot-
Einsatzes geben. Aus Hackfleisch, Brötchen, Eigelb und Gewürzen eine
Fleischteig herstellen und daraus walnussgroße Bällchen formen. Die
Bällchen auf die Pilze legen. Für die Sauce Fixpulver mit
Kondensmilch und Wasser verrrühren, über Fleisch und Pilze gießen.
Vier Stunden auf Stufe HIGH garen. Dazu schmecken Bandnudeln oder
Spätzle sowie Preisselbeerkompott.

Anmerkung Gabi: Wer keine Fix-Produkte mag, kann die Sauce aus Gemüsefond,
getrockneten Steinpilzen und saurer Sahne (erst ganz zuletzt
zugeben) selbst zubereiten.

=====

Bild im Großformat ansehen

Ein Kommentar zu “Schnelle Küche aus dem Slowcooker: Köttbullar

  • 9. Mai 2009

    „Schnelle Küche“ finde ich gut 😀

Kommentarfunktion deaktiviert