Pleiten, Pech & Pannen: Schoko-Erdnuss-Pudding-Kuchen

0saves

Nachdem die Limetten-Pudding-Törtchen aus dem Slowcooker (oder wahlweise aus dem Wasserbad) bei ihr und mir so gut gelungen waren, musste ich gleich noch eine Variation des Themas ausprobieren: Chocolate Peanut Butter Pudding Cake. Dabei wird ein flüssiger Guss auf einen festen Teig gegossen, später liegt der Pudding unter der saftigen Kuchenschicht. Soweit die Theorie. In der Praxis erwies sich die „Puddingschicht“ als unmerklich und der Verzicht auf einzelne Förmchen als Fehler. Statt akkurater Küchlein konnte ich allenfalls formlose Löffelblobs auf die Teller zum Vanilleeis bugsieren. Der Geschmack der lauwarmen Schokomasse war allerdings himmlisch – schon gestern als vermeintlicher Zweischichten-Kuchen, erst recht heute als eine Art supersaftiger Brownie. Ich werde das Rezept also nochmal zu tunen versuchen…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Schokoladen-Erdnuss-Puddingkuchen
Kategorien: Dessert, Schokolade
Menge: 8 Portionen

=============================== TEIG ===============================
125     Gramm  Mehl
15     Gramm  Kakaopulver
50     Gramm  Zucker
10     Gramm  Selbst gemachter Vanillezucker
1     Prise  Salz
1      Teel. Backpulver
50     Gramm  Grob gehackte Schokolade, dunkel
1            Ei
75        ml  Milch
100     Gramm  Erdnussbutter, erwärmt (Mikrowelle)
2      Essl. Walnussöl

=============================== GUSS ===============================
25     Gramm  Kakao
50     Gramm  Zucker
225        ml  Wasser, kochend

============================== QUELLE ==============================
„Not your mother’s slowcooker cookbook“
— Erfasst *RK* 22.01.2009 von
— Gabriele Frankemölle

Den Keramikeinsatz des kleinen 3,5l-Slowcookers ausfetten (oder eine
Porzellan-Auflaufform von gut einem Liter Inhalt).

Die trockenen Teigzutaten vermischen, dann schnell mit dem Löffel
mit den flüssigen Zutaten zu einem schweren Teig verrühren, in die
gefettete Form streichen.

Kochendes Wasser mit Zucker und Kakao glatt rühren und auf den Teig
gießen – nicht unterheben oder rühren!

Im Slowcooker auf Stufe HIGH etwa zwei bis zweieinviertel Stunden
garen, im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 30 Minuten.

Den Schokokuchen eine halbe Stunde abkühlen lassen und dann lauwarm
mit Vanilleeis servieren.

:Vorbereitungszeit: 15 Minuten
:Garzeit: 2 – 2,25 Std.
:Slow Cooker Größe: 3,5 l

=====

Bild im Großformat ansehen

2 Kommentare zu “Pleiten, Pech & Pannen: Schoko-Erdnuss-Pudding-Kuchen

  • 22. Januar 2009

    Klingt wirklich lecker und beim Original-Bild kaschiert die Schüssel auch einiges.

  • 22. Januar 2009

    Was sind schon Äußerlichkeiten?! Die inneren Werte zählen. Und hier sind die so, dass ich unbedingt die nähere Bekanntschaft dieses Puddingkuchens suchen werde. Denn egal wie er aussieht, seine Ausstrahlung ist ja sowas von attraktiv … 🙂

Kommentarfunktion deaktiviert