Gefrostetes Tiramisu oder: „Schlagfit lebt!“

Gefrostetes TiramisuErinnert sich außer mir noch jemand an Schlagfit, die „Ersatzsahne“ der 70er Jahre? Meine Ma mochte Schlagfit („Gerinnt wenigstens nie!“) und servierte großzügige Mengen des fluffig-süßen Zeugs zum sonntäglichen tortengussglibbernden Pfirsich-Mandarinen-Obstboden. Ich mochte weder Schlagfit noch besagten Obstboden und hätte eigentlich gedacht, dass ich dem Pulver nie wieder begegne, doch – Schlagfit lebt! Es heisst allerdings nicht mehr Schlagfit (auch nicht R..a Cr…fine), sondern Diamant Eiszauber und der Hersteller verspricht cremiges Eis-Erlebnis auch ohne Eismaschine. Pulver mit Milch aufschlagen, weitere Geschmackszutaten hinzugeben, einfrieren – fertig. So einfach geht das?

Ja, so einfach geht das, denn das Eiszauber-Eis wird tatsächlich nur beim Einfrieren und ohne Rühren sacht-cremig. Aber schmeckt es auch? Beim Cookie-Eis lautet mein Urteil: Nein. Ich sage nur „Schlagfit“ – ungefrostet erinnert die Grundmasse an widerlich süßen Fluff, gefrostet kommt eine leicht bittere Note dazu. Beim zweiten Versuch habe ich das Tiramisu-Eis nachempfunden – mit leicht besserem Ergebnis. Ich mochte die Mandel-Kaffee-Kakao-Note und der dezente Frischkäse-Charakter des Mascarpone dämpfte die wirklich extreme  Süße des Zauberpulvers. Würde ich das kaufen, wenn ich’s nicht zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen hätte? ? Hmm, nur wenn auf der Packung stünde „Jetzt weniger süß!“ …

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Titel: Gefrostetes Tiramisu
Kategorien: Eis, Fertigprodukt
Menge: 1 L Eis

50        ml  kalter Espresso
10-15            Löffelbisquits
175        ml  Milch
175     Gramm  Mascarpone (italienischer Frischkäse)
200     Gramm  Diamant Eis-Zauber (1 Paket)
3-4      Essl. Amaretto
1      Essl. Echter Kakao

============================ QUELLE ============================
abgewandelt von http://www.diamant-zucker.de/rezept.
php?id=6838
— Erfasst *RK* 12.08.2010 von
— Gabriele Frankemölle

Die Löffelbisquits auf eine Platte legen und mit dem Espresso
betäufeln und kurz ziehen lassen.

Milch zusammen mit Mascarpone in ein ausreichend großes (ca. 1,5 l),
hohes Rührgefäß geben. (Anm. Gabi: Masse vergrößert ihr Volumen
wirklich ganz enorm). Diamant Eis-Zauber hinzugeben und mit einem
Handrührgerät 1 Minute vorsichtig auf niedrigster Stufe verrühren.
Danach weitere 2 Minuten auf höchster Stufe cremig aufschlagen.

Eismischung halbieren. Die eine Hälfte in eine flache,
gefriergeeignete Schale streichen, mit den Löffelbisquits belegen.
In die andere Hälfte der Eismasse mit dem Handrührgerät 3-4 EL
Amaretto rühren. Amaretto-Eismischung auf die Löffelbisquits
streichen. Behälter verschließen (Gabi: Mit Frischhaltefolie
abgedeckt) und mind. 5-8 Stunden im Gefrierschrank einfrieren.

Vor dem Servieren einige Minuten weich werden lassen und mit Kakao
bestäuben, in Stücke geschnitten servieren.

=====

4 Kommentare zu “Gefrostetes Tiramisu oder: „Schlagfit lebt!“

  • 12. August 2010

    Als ich neulich irgendwo über dieses Eiszauberzeugs gestolpert bin, habe ich mich erst riesig gefreut. Endlich wieder Eiscreme auf Milch- oder Sahnebasis für mich olle Laktoseintoleranzzicke. Auf Speiseeis reagiere ich nämlich meist am heftigsten, mal abgesehen von Milch pur. (Ja, ich weiß es gibt laktosefreies Eis von MinusL, aber es ist viel zu teuer und schmeckt dafür nach dem billigsten Vanilleeis, das die Industrie so herausbringt. Und ich habe wirklich, wirklich keinen Platz für eine Eismaschine. 😉 )

    Jedenfalls haben es die Herrschaften von Diamant geschafft in ihren Eiszauber MILCHPULVER zu packen. Ganz großes Tennis. Es beruhigt mich nur gerade, dass es sowieso nicht schmeckt. Danke für die Info. 😉

    • 12. August 2010

      Hallo, Evi – der „Fruchteiszauber“ von Diamant kommt ohne Milchpulver aus (Zucker, Traubenzucker. hydrolysiertes Pflanzeneiweiß, Verdickungsmittel Pektin, Säuerungsmittel Citronensäure). Ob er aber schmeckt? Wie beim Chefkoch steht (http://www.chefkoch.de/forum/2,25,469000/Wer-kennt-Frucht-Eis-Zauber.html) ist auch das viel zu süß…

      Vielleicht doch ne Eismaschine irgendwo hinstellen? Naja, dann hast du das Problem, weswegen ich das Zauberzeugs ausprobiert habe: Ich will immer dann Eis, wenn ich den Behälter der Eismaschine gerade nicht tiefgefroren habe, mit Zauberzeug wäre die Wartezeit kürzer…

      Aber ich seh schon: Eismaschine mit Kompressor ist das einzig Wahre!

      • 13. August 2010

        Ich spar dann schon mal auf die Kompressormaschine und eine größere Küche. 😉
        Das mit dem Fruchteis fand ich relativ unspektakulär, weil ich Sorbets ja auch gekauft essen kann und selten soviel Frucht hier habe, dass es sich lohnen würde das Obst unbedingt zu Eis zu verarbeiten. Gelegentlich friere ich es in kleinen Stücken ein und mixe es mit Quark oder Joghurt zu einem 2-Minuten-Eis. Aber so ein richtiger Hunger auf Mocca, Stracciatella, Schokolade oder Vanille ist schwer zu bändigen so. 😉

Kommentarfunktion deaktiviert