Blogevent Soulfood: TGI Fridays Black Bean Soup

0saves

Black Bean SoupSenf, Majonaise, Grapefruits: Einige Zutaten, die ich früher verschmähte, esse ich inzwischen ausgesprochen gerne. So auch Hülsenfrüchte: Ihre mehlige Textur ließ mich als Kind würgen, heute empfinde ich den sämig-magenfüllenden Effekt als „Wärme von Innen“ – also Soulfood im besten Sinne des aktuellen Blogevents im Kochtopf. Als meinen Beitrag melde ich daher diese Schwarzbohnen-Suppe, die einem Gericht der US-Restaurantkette TGI Friday’s nachempfunden ist. TGIF setzt auf typisch amerikanische Küche (Sandwiches, Burger, Steaks, Seafood) und peppt diese zeitgemäßig-trendig auf. Mir gefällt die Speisekarte – aber nachdem das einzige deutsche TGIF in Berlin geschlossen wurde (es war mit seinem eingeschränkten Angebot eh ein besseres McD), bleibt nur selbst kochen. Das Copycat-Rezept für die Black Bean Soup, ein Klassiker aus den Südstaaten, stammt von der Recipezaar-Seite. Ich habe es für den Crockpot umgewandelt, denn gerade getrocknete Bohnen lassen sich prima im Slowcooker garen. Wer keine schwarzen Bohnen bekommt (TIpp: türkischer Gemüsehändler), kann auch Kidneybohnen verwenden.

Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: TGI Friday’s Black Bean Soup
Kategorien: Slowcooker, Suppen
Menge: 6-8 Portionen

500     Gramm  Schwarze Bohnen, getrocknet
2      Essl. Olivenöl
3            Zwiebeln, gehackt
2   Stangen  Staudensellerie, in Scheibchen
1            Möhre, groß, in Würfeln
2            Paprikaschoten, rot und grün, gewürfelt
1            Knoblauchzehe, zerdrückt
500        ml  Hühnerbrühe (eigener Fond oder aus Instant)
1      Dose  Tomatenpüree, 500 ml
1            Jalapeno-Schote
Salz, Pfeffer
1/4      Teel. Oregano, getrocknet
1/2      Teel. Kreuzkümmel
Cayenne-Pfeffer nach Geschmack

=========================== ZUM SERVIEREN ===========================
Saure Sahne, geriebener Käse, gehackte
— Frühlingszwiebeln, Koriander, Tortillachips

============================== QUELLE ==============================
http://www.recipezaar.com/TGIFridays-Black-Bean-
Soup-102274
— Erfasst *RK* 11.01.2010 von
— Gabriele Frankemölle

Bitte beachten: Die Zubereitung der Suppe beginnt am Tag zuvor!

Die Bohnen waschen, in einen (regulären) großen Topf geben, mit
reichlich Wasser bedecken. Auf dem Herd zum Kochen bringen, einmal
brodelnd durchkochen und anschließend in den Keramikeinsatz des
Slowcookers (3,5 oder 6,5 l) geben, genug heißes Wasser auffüllen,
dass die Bohnen 3 – 5 cm davon bedeckt sind. Auf Stufe LOW  über
Nacht (zehn bis 12 Stunden) weich kochen. Das kann auch an den
Vortagen erledigt werden, Bohnen dann abgießen und kalt stellen.

Zur Fertigstellung der Suppe Olivenöl in einem Topf erhitzen und die
Gemüse darin kurz andünsten. In den Keramikeinsatz des Crocky
(besser 6,5 l) füllen. Hühnerbrühe, Tomaten, Chilischote dazu geben
und alles nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Abgetropfte
schwarze Bohnen einrühren und alles auf Stufe HIGH drei Stunden (bzw.
6 Stunden auf LOW) garen.

Wer mag, kann einen Teil der Suppe pürieren, um sie sämiger zu
machen oder weitere Brühe dazugeben, wenn’s flüssiger sein soll.
Ansonsten „as is“ in Schalen mit saurer Sahne, Käse, Zwiebeln und
Tortillachips servieren.

:Vorbereitungszeit: 20 Minuten
:Garzeit: 13 – 18 Std. (in zwei Abschnitten)
:Slow Cooker Größe: 3,5 l oder 6,5 l

=====

Und weil ja noch nicht jeder mit dem Crocky kocht: Das Bohnen vorkochen dauert etwa 2 bis drei Stunden, das Garen der fertigen Suppe etwa 50 bis 60 Minuten.

3 Kommentare zu “Blogevent Soulfood: TGI Fridays Black Bean Soup

  • 13. Januar 2010

    Perfektes Soul Food bei diesem Wetter! 🙂

  • 12. Januar 2010

    Schwarze Bohnen gibts auch in jedem Asialaden…

  • 12. Januar 2010

    black bean soup schmeckt immer gut!

Kommentarfunktion deaktiviert