DFssgF 6 – ein Dankeschön nach Potsdam!

DFssgF-Paket aus Potdsam von ChocolateriverJa, so sieht es aus, das mustergültige DFssgF-Paket: Etwas Selbstgemachtes (Hagebuttenmarmelade von der Tante), etwas Regionaltypisches (echte Teltower Rübchen), etwas Süßes (Schoholadentäfelchen mit Potsdamer Motiven), etwas Salziges (Kettle Chips) und was Persönliches (USA-Leckereien extra für mich im Expat-Shop eingekauft). Und was schließen wir daraus? Tina von Chocolateriver hat zwar zum ersten Mal beim Päckchentausch mitgemacht, bekommt von mir aber definitiv eine Eins mit Sternchen! Nicht dass es bei DFssgF Noten gäbe, aber das aufmerksame und liebevoll gepackte Päckchen hat mich wirklich total gefreut…

Tina hat mir sogar Erdnussbutterkekse gebacken und neidlos muss ich zugeben: Ihr Rezept ist besser und US-authentischer als mein bisheriges – ja, vermutlich genau deswegen, weil es mehr Zucker als Mehl enthält und die Menge von Fett (Butter/Erdnussbutter) wirklich grandios ist. Geradezu Diätkost sind daneben die Teltower Rübchen, wenn ich sie morgen abend nach Tinas Rezept zubereiten werde. Sie haben den Transport im feuchten Zeitungspapier übrigens wunderbar überstanden.

Der Alte Fritz ist zartbitter, Luise zartschmelzend 😉

4 Kommentare zu “DFssgF 6 – ein Dankeschön nach Potsdam!

  • 16. November 2010

    Nachtrag: Die Teltower Rübchen fand ich köstlich, ein bisschen wie Kohlrabi, aber weniger „kohlig“, sehr mild… Tja, nachdem ich nun angefixt bin: Wo kriege ich Nachschub her???

  • 13. November 2010

    Na das freut mich ja dass alles gut angekommen ist und Deinen Geschmack getroffen hat 🙂

  • 13. November 2010

    Wow, das nenn ich eine wirklich gelungene Auswahl! Da wäre ich auch gerne der Empfänger gewesen.

Kommentarfunktion deaktiviert