Herbstküche: Kleine Kürbis-Quiches

Kleine Kürbis-Quiches Zweimal im Jahr gehen eine Gruppe von Freundinnen und ich zum Flohmarkt – nicht als Besucher, sondern als Beschickerinnen. Wir belegen 20 Meter Bürgersteig, bauen erst unsere Tapetentische, Kleiderständer und Kisten voller Trödel auf und anschließend die Campingstühle und Kühltaschen. Dann folgt traditionell der kontraproduktive Teil des Geschäftes: Statt zu verkaufen, wird erstmal im Fundus der anderen geschummelt und eingekauft: „Wie, die Vase tust du weg, die ist doch total schön!“ „Die Jacke könnte ich gut für die Gartenarbeit gebrauchen…“ „Wieviel willst du für die elektrische Plätzchenpresse – nur zwei Euro?“ Während sich das Portmonee leert, wird der Magen aufgefüllt – je nach Außentemperatur mit Prosecco oder Glühwein und einigen pikanten Häppchen. Diesmal habe ich kleine Kürbis-Quiches gebacken und dafür mein Lieblingsrezept etwas variiert – obwohl die Veranstaltung ja eigentlich „Sippelmarkt“ (Zwiebelmarkt) heisst…

=====  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Titel: Kleine Kürbisquiches
Kategorien: Backen, Pikant, Gemüse
Menge: 20 Stück

============================= TEIG =============================
225     Gramm  Mehl
110     Gramm  Butter
1      Teel. Salz
1            Eiweiß
Wasser nach Bedarf; ca. 1 Esslöffel

============================= BELAG =============================
300     Gramm  Kürbisfleisch (Gabi: Butternut)
75     Gramm  Frühstücksspeck, in Würfeln
1/2    Stange  Lauch, in Ringen
1/2      Bund  Petersilie
1/2      Bund  Schnittlauch
250     Gramm  Schmand
2            Eier
1            Eigelb
125     Gramm  Emmentaler
Salz und Pfeffer aus der Mühle

============================ QUELLE ============================
abgewandelt von Lafers Himmel un‘ Erd – 27.10.2006 –
Kürbis
— Erfasst *RK* 02.10.2010 von
— Gabriele Frankemölle

Mehl, Butter, Salz und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Eine
Stunde kalt stellen.  Den Teig dünn ausrollen und mit Hilfe eines
Glases oder Schüsselchens passende Kreise ausstechen. Die Höhlungen
eines gefetteten Muffinbleches damit auslegen. Wiederum kalt stellen.

Für den Belag den Kürbis putzen, schälen und grob raspeln. Die
Petersilie fein hacken und den Schnittlauch in feine Röllchen
schneiden. Den Frühstücksspeck mit dem Lauch leicht anbraten, wieder
abkühlen lassen. Den Schmand mit den Eiern und dem geraspelten Käse
gut verrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alle
Zutaten mischen und auf dem Teig verteilen (etwas Schnittlauch für
die Dekoration zurückbehalten).

Die kleinen Quiches im Backofen (Mitte, Umluft 175-180 Grad Celsius)
20 Minuten backen. Vor dem Anschneiden etwas ruhen lassen und mit
Schnittlauchröllchen garnieren.

Gabi: Schmecken auch kalt sehr gut!

=====

Ein Kommentar zu “Herbstküche: Kleine Kürbis-Quiches

  • 2. Oktober 2010

    Schönes Foto und ein tolles Rezept!

Kommentarfunktion deaktiviert