Naja: Birnen-Karamel-Käsekuchen

Karamel-Birnen-KäsekuchenManchen Rezepten kann man einfach nicht widerstehen. Bei mir sind das die mit Schoko und Minze (obwohl mich das Ergebnis oft enttäuscht hat) oder welche, in denen Karamel eine Rolle spielt. Karamel in Kombination mit Käsekuchen, Birnen und Mandeln? Ein definitives Must-Make von der Chefkoch-Webseite… Aber genau wie bei den Schoko-Minz-Desastern war auch hier die Erwartung höher als ein Ergebnis jemals sein könnte: Der Kuchen war okay, fällt aber keinesfalls in die Kategorie „Lieblingskuchen“. Die Birnen harmonieren zwar prima mit den Amaretti, aber die Bienenstich-Decke wirkt irgendwie deplaziert, bröselt beim Schneiden und die Käsemasse des Dulce-de-Leche-Cheesecake ist ungleich cremiger. Aus dem must-make wurde also kein must-make-again 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Birnen-Karamel-Käsekuchen
Kategorien: Kuchen, Quark
Menge: 1 Rezept

=========================== FÜR DEN TEIG ===========================
200     Gramm  Mehl
125     Gramm  Butter
50     Gramm  Zucker
1     Prise  Salz
N. B.  Wasser

========================== FÜR DIE FÜLLUNG ==========================
1      Dose  Birnen, abgetropft (Gabi: 5 frische)
5            Eier
150     Gramm  Zucker, braun (Gabi: 125 g)
500     Gramm  Quark
250     Gramm  Frischkäse
250        ml  Saft aus der Birnendose (Gabi: 150 ml Milch + 1 EL Zitronensaft)
1      Pack. Puddingpulver, Vanille
2      Essl. Mehl  (Gabi: weggelassen)

=========================== FÜR DEN BELAG ===========================
50     Gramm  Zucker
1      Essl. Honig
2      Essl. Amaretto
100     Gramm  Mandeln, Blättchen

============================== QUELLE ==============================
abgewandelt von
http://www.chefkoch.de/rezepte/975461203157377/
Birnen-Karamell-Kaesekuchen.html
— Erfasst *RK* 20.01.2010 von
— Gabriele Frankemölle

Eine 26-er Springform fetten und kalt stellen. Den Mürbteig
zubereiten und die Springform damit auskleiden, so dass ein ca. 4-
4,5 cm hoher Rand entsteht. Kalt stellen.

Für die Füllung die Birnenhälften würfeln und beiseite stellen. Die
Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen. Frischkäse, Quark, Mehl
und Puddingpulver einrühren, dann den Birnensaft unterrühren. Den
Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Birnenwürfel nun auf
den Mürbteig in der Springform geben, die Quarkmasse darauf
verteilen und glatt streichen. (Gabi: Boden mit Amaretti-Krümeln
bestreut und frische Birnenschnitze darauf verteilt).

Im vorgeheizten Ofen nun zunächst ca. 45 min backen. Nach ca. 40 min
der Backzeit für den Belag Zucker und Honig aufkochen, mit dem
Amaretto ablöschen und die Mandelstifte einrühren. Auf dem Kuchen
verteilen. Etwa 15-20 min fertig backen. Anschließend auskühlen
lassen, dann erst den Formrand lösen.

=====

2 Kommentare zu “Naja: Birnen-Karamel-Käsekuchen

Kommentarfunktion deaktiviert