Alpenländisch: Das Weihnachtsmenü 2011 in Bildern

0saves

Weihnachtstisch2011

Grob gesägte Tannenbäume waren (neben den allgegenwärtigen Engeln aus der Landlust) DER Trendartikel auf hiesigen Weihnachtsmärkten. Entgegen aller guter Vorsätze, keine „Stehrümchen“ mehr zu kaufen, habe ich doch einige Exemplare erstanden und diese jetzt als Tischdeko für die Weihnachtstafel verwendet. Zusammen mit Stoffservietten, Vichy-Karo-Schleifen und Sets sowie Tannenzapfen und Zimtstangen ergab das ein irgendwie alpenländisches Bild. Dazu passte dann auch die Speisenfolge – wie hier schon ausgeführt immer eine Auswahl nach dem Motto „kleinster gemeinsamer Nenner“ (oder war das größer gemeinsamer Teiler, Bruchrechnung ist schon so lange her!):

Als Vorspeise gab es eine Rosenkohl-Cremesuppe mit gebratenen Pfifferlingen:

Rosenkohlsuppe

Den Hauptgang bildete ein supersaftiger NT-Schweinebraten mit Honig-Senfkruste, dazu Kräuterknöpfle (echte Entdeckung!), Speckböhnchen, Möhren in Ahornsirup und Feldsalat mit Trauben, Nüssen und Käse:

NT-Schweinsbraten

Den Nachtisch hatte meine Tochter (Koch-Azubi im 1. Lehrjahr) für uns vorbereitet (das arme Kind musste an den Feiertagen natürlich arbeiten): Lebkuchenparfait mit nicht-alkoholischen Cassis-Birnen.

Lebkuchenparfait mit Cassisbirne

Die anderen Weihnachtsmenüs:

3 Kommentare zu “Alpenländisch: Das Weihnachtsmenü 2011 in Bildern

Kommentarfunktion deaktiviert