Das Auge isst mit: Ziegenkäsetaler & Forellenmousse-Happen

0saves

Hatte ich schon erwähnt, das Küchenzierrat mit Glashaube und/oder auf Fuß meine große Schwäche ist? Ein Blick auf meinen Geschirrschrank (Foto unten) lässt es erahnen. Und dann gibt es da auch noch den halbhohen Schrank mit Backofen/Mikrowelle und den amerikanischen Kühlschrank und die Fensterbank und die andere Fensterbank… Prachtstück meiner Sammlung ist ein Geburtstagsgeschenk meiner Freundin Isa, das sie in einem niedlichen Lädchen im benachbarten Winterswijk („Dot“ an der Spoorstraat, keine Homepage, leider!) entdeckt hat: Eine Etagere, zusammengesetzt aus elfenbeinfarbenem Shabby-Chic-Porzellan. Zuckersüß – und genau richtig, um darauf Petit Fours zu präsentieren.

Wobei – ich muss zu meiner Schande gestehen: Ich habe noch nie welche angefertigt und so etwas wie Fondantüberzug überlasse ich eh lieber Tortenkünstlerinnen wie Monika oder Jutta. Bei mir gab es also kleine Cracker mit Thymian-Ziegen-Frischkäse und etwas Honig sowie Forellenmousse auf Schwarzbrotalern – vielleicht eine nette Fingerfood-Idee für Weihnachten oder Silvester?

 

 

2 Kommentare zu “Das Auge isst mit: Ziegenkäsetaler & Forellenmousse-Happen

  • 9. Dezember 2011

    Ich glaube, ich muss mal mit dem Anhänger kommen und dich besuchen 🙂

    Siehste, ich mache das Süßzeug, dafür hab ich noch nie solche Häppchen zubereitet. Sieht sehr appetitlich aus und die Etagère hätte ich auch nicht stehen lassen.

    • 10. Dezember 2011

      Aber gerne, Jutta – wenn du mal wieder Richtung Holland in den Kurzurlaub fährst, dann wohnen wir quasi unmittelbar an der Autobahn – aber den Anhänger lass ruhig zuhause 😉 Es sei denn, er ist dafür da, in Holland Proviant einzukaufen….

Kommentarfunktion deaktiviert