„Frohe Ostern“ mit Eierlikör-Cupcakes

Eierlikör-CupcakesStracciatella-Rührkuchen mit Eierlikör-Aufstrich – nix besonderes, oder? Doch – wenn man den Teig in hübschen Papierförmchen als Cupcake backt und eine großzügig bemessene Cremewolke obenauf spritzt. Dann noch ein paar bunte Zuckereier, ein schöner Kuchenteller – fertig ist der Hingucker auf der Ostertafel. Das Rezept stammt aus dem Buch „Cupcakes für die schönsten Feste des Jahres“ (hier schon besprochen), die Tortenplatte von Freundinnen, die meine große Leidenschaft erkannt haben:  Tortenplatten auf Fuß, Etageren, Teller mit Glasglocke obenauf. Die Sammlung wächst und wächst – hat aber noch problemlos Platz auf dem Küchenschrank.  Falls zufällig jemand von der Familie mitliest: Der hier oder der oder der und erst recht der würden da auch noch prima hinpassen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Titel: Oster-Cupcakes
Kategorien: Backen, USA
Menge: 12 Stück

========================= FÜR DEN TEIG =========================
125 Gramm Weiche Butter
125 Gramm Zucker
1 Essl. Vanillezucker
2 Eier
1 Teel. Backpulver
175 Gramm Mehl
120 ml Eierlikör
60 Gramm Schokoflocken

========================= FÜR DIE CREME =========================
250 Gramm Weiche Butter (zimmerwarm)
50 Gramm Puderzucker
150 Gramm Frischkäse (zimmerwarm)
100 ml Eierlikör (zimmerwarm)

========================= ZUM VERZIEREN =========================
Kleine Zucker-Eier

============================ QUELLE ============================
aus „Cupcakes – für die schönsten Feste des Jahres“
— Erfasst *RK* 11.04.2011 von
— Gabriele Frankemölle

Ofen auf 180 Grad vorheizen, Vertiefungen einer Muffinform mit
Papierförmchen auslegen.

Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker schamig rühren,
nacheinander die Eier dazu geben und gut weiter schlagen. Eierlikör
unterrühren, dann Mehl und Backpulver, bis sich ein glatter Teig
ergibt. Die Schokostreusel mit dem Teigschaber untermischen und Teig
in die Förmchen verteilen.

Etwa 25 Minuten backen (Stäbchenprobe), Cupcakes aus den Mulden
nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Eierlikörcreme die Hälfte der Buttermit dem Puderzucker
schaumig schlagen, den Frischkäse unterrühren, dann den Eierlikör.
Die restliche Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen, dann erst
unter die Creme mischen. Creme kalt stellen, damit sie fester wird.

Creme auf die Cupcakes spritzen und mit Zucker-Eiern verzieren.

Gabi: Frosting reichlich bemessen und mächtig, aber sehr lecker.
Cupcakes schmecken am nächsten Tag (aus dem Kühlschrank) noch besser.

=====

2 Kommentare zu “„Frohe Ostern“ mit Eierlikör-Cupcakes

  • 1. Mai 2011

    Deine Eierlikör-Cupcakes gefallen mir sehr gut. Werde sie jetzt mal für Muttertag ausprobieren. Vielleicht mache ich dann ein paar Herzchen drauf.

    Viele herzliche Grüße

    Martin

  • 27. April 2011

    Die Leidenschaft für Kuchenplatten auf Fuß und Etageren hat mich kürzlich auch gepackt. Nach einem selbstgeschenkten kleinen Gebäckständer muß ich mich schwer zusammenreißen.
    Nett finde ich die Idee, die Dinger selbst zu basteln: schöne alte Glas- oder Porzellanteller auf kleine Kerzenleuchter oder Gläser zu kleben. Da entstehen ganz individuelle Kreationen, auch nett zu verschenken.
    Glas kann man auch mittels Ätztechnik verzieren.

Kommentarfunktion deaktiviert