0
9 In Slowcooker-Kochbücher

Noch’n Crocky-Kochbuch: 52 Wochen – 52 Suppen

coverfront_web

Das unrühmliche Ende des Slowcooker-Grundkochbuches (siehe hier) bedeutet keinesfalls des Ende meiner Slowcooker-Begeisterung – im Gegenteil! Ohne Verlag, ohne Vertrag, aber dafür mit Ulrike als Lektorin sowie meinen Freundinnen Birgit (Korrektur) und Isabell (Design) habe ich Slowcooker-Kochbuch Nummer zwei fertig gestellt. Der Titel lautet „52 Wochen – 52 Suppen: Fonds, Suppen und Eintöpfe, zeitsparend zubereiten mit Slowcooker & Schongarer“. Das Manuskript liegt bereits beim Drucker, die Coverentwürfe sind fertig, die ISBN beantragt und ich hoffe, in zwei bis drei Wochen in den Vertrieb einsteigen zu können.

Der Band hat knapp 100 Seiten und ist mit einer Drahtspirale als „Ringbuch“ gebunden – das finde ich für die Arbeit in der Küche extrem praktisch. Die Qualität ist viel, viel hochwertiger als die des „alten“ Slowcooker-Kochbuches – beschichteter Karton als Cover, stabiles Papier, feste Drahtspirale.

Apropos altes Slowcooker-Kochbuch: Auch das Crocky-Grundkochbuch werde ich in Eigenregie neu auflegen. Ich überarbeite die Optik, aktualisieren die Informationen und lasse es hochwertiger und stabiler nachdrucken. Wenn ich mich beeile, schaffe ich all das noch bis zum Jahresende!

Vielleicht gefällt Ihnen auch...

9 Kommentare

  • Antworten
    Weiteres deutsches Crocky-Buch mit 100 Rezepten und 80 Infoseiten - Seite 3
    26. Oktober 2011 um 17:03

    […] mein zweites Slowcooker-Kochbuch "52 Wochen – 52 Suppen" in den Vertrieb, siehe hier: Crockyblog Ich werde dann auch den Moderatorinnen hier im Wunderkessel Exemplare zur Verfügung stellen, […]

  • Antworten
    Jutta
    26. Oktober 2011 um 17:45

    Oh, super, ein neues Buch! Auch wenn das alte Schätzchen so schmählich behandelt wurde – ich freue mich über das „jetzt erst recht“! Da könnte man ja glatt das Ritual des samstäglichen Eintopfes wieder aufleben lassen.

    Im Gegensatz zu dir kann ich Spiralbindung überhaupt nicht leiden, weil man die Buchtitel im Regal nicht erkennen kann. Das stört mich ungemein und führt hier zur Vernachlässigung der Exemplare.

    Toi, toi, toi für dein Vorhaben!

    • Antworten
      admin
      26. Oktober 2011 um 19:00

      Menno, Jutta – dieses Buch gehört nicht ins Regal, sondern ständig aufgeschlagen auf die Arbeitsfläche 😉

  • Antworten
    Alice
    26. Oktober 2011 um 19:00

    Oh ein neues Buch!!! Super! Ich wünsch Dir ganz ganz viel Erfolg mit Deinem neuen Werk.

    Mit der Spiralbindung gehts mir ein bisserl wie Jutta.. mag das auch nicht sonderlich und optisch und im Regal schauts wirklich nicht so schön aus 🙁

  • Antworten
    Kaffeebohne
    26. Oktober 2011 um 19:10

    Oh, da freue ich mich aber. In meiner Eigenschaft als Suppenkasper ist die Anschaffung für mich ein Muß.
    Liebe Grüße Katja aka Kaffeebohne

  • Antworten
    Astrid
    30. Oktober 2011 um 8:57

    Och menno, jetzt wo ich endlich einen Crockpot habe gibts dein erstes buch grad nicht, wieich leider beim Interntbuchändler meines Vertrauens bemerken durfte 🙁
    Hm, muss ich halt noch ein wenig auf die Neuauflage warten ;o)

    Gratulation zum zweiten Buch!

  • Antworten
    Ulrike
    30. Oktober 2011 um 19:49

    So praktisch Spiralbindungen in der Küche auch sind, so unschön sehen sie im Kochbuchregal aus …

  • Antworten
    Esther
    2. November 2011 um 19:07

    Gaaaabi, das war die beste Nachricht des Tages, was ich hier gerade lesen durfte! Ich werde es seehr gerne kaufen, freu mich schon darauf! Suppen etc. sind ja wirklich die Paradedisziplin des Slowcookers!
    und: ich finde Ringheftung am aaaaaalllerallerpraktischsten für Kochbücher! IMHO wars die richtige Wahl!

  • Antworten
    Crockyblog » Blog Archive » Slowcooker@work: Das dritte Crocky-Buch ist da
    20. November 2013 um 8:44

    […] alle auch bebildert. Insgesamt hat der Band 100 Seiten im Format Din-A-5 hoch (genau wie das Suppenbuch) und ist mit einer Spiralbindung gebunden. Ich persönlich finde das sehr praktisch: Man kann das […]

  • Kommentar schreiben