Traumhaftes Herbst-Dessert: Quittencreme

Den Geruch im Paradies stelle ich mir so vor wie heute das Aroma in meiner Küche: Ein bisschen Honig, Zitrus, Orange, auf leckerste Art süß-säuerlich-würzig. Der Grund: Ich habe den ganzen Tag Quittenrezepte zubereitet. Mein Schwager hatte mir  aus seinem hessischen Zweit-Heimatort einen riesigen Papiersack mit Birnen- und Apfelquitten mitgebracht. Zweimal habe ich den großen Dampfentsafter befüllt und Saft für Quitten-Vanille-Gelee gewonnen. In sechs großen Zwei-Liter-Einmachgläsern habe ich Quittenlikör angesetzt, zusätzlich angereichert mit Zimtstange und Orangenschale. 12 kleine Weckgläser wurden mit Pfälzer Cognacquitten mit Honig befüllt – und es waren immer noch Früchte übrig! Die habe ich dann für’s Dessert verwendet und eine Quitten-Creme daraus zubereitet. Hmmm – zur Nachahmung unbedingt empfohlen! Als echte Fundgrube für Quittenrezepte jeder Art möchte ich im übrigens diese PDF-Datei nennen – eine 90-seitige, umfassende Sammlung von Getränken über Gelees bis hin zu Konfekt und pikanten Gerichten.

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Titel: Quittencreme
Kategorien: Dessert, Herbst
Menge: 4-6 Portionen

800     Gramm  Quitten (4 gr. Früchte)
100        ml  Weißwein
100     Gramm  Zucker
1      Essl. Zitronensaft
4   Blätter  Weiße Gelatine
200     Gramm  Saure Sahne
200     Gramm  Schlagsahne
Gehackte Pistazien und Gebäckstäbchen zum
— Garnieren

============================ QUELLE ============================
http://www.hans-joachim60.de/daten/PDF/Normal/
Quitten%2056.pdf
— Erfasst *RK* 06.11.2011 von
— Gabriele Frankemölle

Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Quitten schälen,
entkernen, in kleine Schnitze schneiden und mit Wein, Zucker und
Zitronensaft sehr weich kochen. Dann noch heiß durch ein Sieb
drücken oder pürieren. Gelatine ausdrücken und in der heißen
Fruchtmasse unter Rühren auflösen. Die saure Sahne unterrühren und
die Masse kühl stellen, bis sie zu gelieren beginnt („Straßen zieht“,
wenn man mit dem Schneebesen hindurch fährt).

Die Sahne steif schlagen und in die gelierende Fruchtmasse rühren.
Einige weitere Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit Pistazien
und Hippen garnieren – oder besagten Pfälzer Honigquitten!

=====

Ein Kommentar zu “Traumhaftes Herbst-Dessert: Quittencreme

  • 10. November 2011

    Liebe Gabriele,
    da ich auch einen Slowcooker besitze, schaue ich regelmäßig herein in Dein Blog. Er ist wunderbar und hilfreich, Danke dafür!

    Denkst Du, man kann Quitten, oder zumindest die Eingekochten, einfrieren? Die Quittenzeit ist soo kurz… .

    Übrigens, Danke für die PDF-Datei *lächel*

Kommentarfunktion deaktiviert