Und nochmal FS: Schweinerouladen mit Paprika-Mousse

Flavour Savour und (k)ein Ende: Ich werde die Testreihe des neuen Gerätes, das ich für Morphy Richards unter die Lupe nehmen durfte, jetzt abschließen.  Nach Versuch eins und zwei und drei folgten jetzt Test vier (eine Erbsensuppe, nur mit Slowcooker-Funktion) und Test fünf (Schweinerouladen mit Paprikamousse, Anbrat- und Schongarfunktion) . Und auch hier bestätigten sich meine vorherigen Ergebnisse: Der Topf brät in der Tat sehr gut an ( so dass die Schweinerouladen prima braun wurden), aber alle Schongarstufen sind viel zu heiß, so dass es im Topf heftig kocht. Dementsprechend verdunstet Flüssigkeit, man muss zusätzlichen Fond angießen und umrühren bzw. umschichten. Das an sich ist ja überhaupt nicht schlimm – es sei denn, man möchte (wie ich) den Flavour Savour wie einen Slowcooker nutzen und ihn zuhause ohne Aufsicht seinen Dienst tun lassen. Das würde  ich mit dem Flavour Savour nicht riskieren, da sich die vorgegebenen Garzeiten auf der  digitalen Zeitschaltuhr nur verlängern, aber nicht verkürzen lassen. Zu eben diesem Ergebnis ist übrigens auch Alice, eine der beiden anderen Testerinnen, hier gekommen.  Mein Fazit lautet daher: Ließen sich die Kochzeiten wirklich flexibel einstellen, wäre der Flavour Savour die eierlegende Wollmilchsau unter den Küchengeräten. So ist er ein hübsch designter, gut verarbeiteter Mini-Herd, mit dem sich unter Aufsicht kochen lässt.

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Titel: Schweinerouladen mit Paprikamousse
Kategorien: Slowcooker, Schweinefleisch
Menge: 6 Portionen

6            Schweinerouladen
Salz, Pfeffer
250     Gramm  Frischkäse
3      Essl. Ajvar (mild oder scharf, nach Geschmack)
1            Paprikschote, rot, in langen Streifen
2      Essl. Öl
1/4       Ltr. Wasser o. Brühe
2      Essl. Tomatenmark
1     Prise  Zucker, Salz

============================ QUELLE ============================
abgewandelt von http://www.chefkoch.de/rezepte/
126861054362191/Schweinerouladen-mit-Paprikamousse-
Fuellung.html
— Erfasst *RK* 28.07.2011 von
— Gabriele Frankemölle

Für die Füllung Ajvar und Frischkäse verrühren, beiseite stellen.
Schweinerouladen mit Salz und Pfeffer würzen und mit der
Paprikapaste bestreichen. Einige Streifen Paprika in die Mitte geben,
die Seiten einschlagen und anschließend aufrollen, mit einem
Zahnstocher fixieren.

Den Flavour Savour vorheizen (oder einen Topf) und die Rouladen in
dem Öl darin rundum anbraten. Anschließend Schongarstufe wählen
(oder in den Slowcooker legen) und die Saucenzutaten angießen. Im FS
drei Stunden auf Stufe HIGH garen, im „normalen“ Crocky etwa vier.
Mit Nudeln und Gemüse servieren.

Tipp Gabi: Schnell vorbereitet, schmeckt delikat!

=====

Ein Kommentar zu “Und nochmal FS: Schweinerouladen mit Paprika-Mousse

Kommentarfunktion deaktiviert