Resteverwertung: Orangencreme mit Orangen-Karamel-Sauce

0saves

Orangencreme

Für welches Rezept sie ursprünglich brauchte,  weiß ich nicht einmal mehr – nur dass ich an dem 2-kg-Netz ungespritzter „Valencia Late“-Orangen irgendwie nicht vorbei gekommen war. Und da lagen sie nun im Obstkorb, die übrig gebliebenen sechs Früchte, zu schade zum schnöden Auspressen. Als Resteverwertung deluxe habe ich sie zu einer fluffig-cremigen Orangencreme mit Schmand verarbeitet. Zur milden Creme passt hervorragend die leicht herbe Sauce – wer wenig Zeit (oder weniger Orangen) hat, kann das Dessert natürlich auch pur  servieren und es vieleicht mit einigen Schokospänen oder einem Minzeblatt garnieren.

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Titel: Orangencreme mit Orangen-Karamel-Sauce
Kategorien: Dessert
Menge: 8 Portionen

========================= FÜR DIE CREME =========================
6   Blätter  Gelatine
200     Gramm  Schmand
75     Gramm  Zucker
400        ml  Orangensaft (frisch gepresst)
Abger. Schale einer Bio-Orange
3            Eiweiß
200        ml  Sahne

========================= FÜR DIE SAUCE =========================
Orangen-Karamel-Sauce
3            Orangen
70     Gramm  Brauner Zucker
1    Schuss  Orangenlikör

============================ QUELLE ============================
eigenes Rezept
— Erfasst *RK* 21.03.2013 von
— Gabriele Frankemölle

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, beiseite stellen.

Schmand mit Zucker und Orangensaft glatt rühren. Die ausgedrückte,
tropfnasse Gelatine in einem Töpfchen oder in der Mikrowelle
verflüssigen, unter die Schmand-Saft-Flüssigkeit rühren und kühl
stellen, bis die Masse etwas geliert. Währenddessen Sahne und Eiweiß
separat steif schlagen, vorsichtig unter die etwas eindickende Masse
heben. Die Creme in eine Schüssel oder in Portionsschalen geben und
einige Stunden oder über Nacht kalt stellen.

Für die Orangen-Sauce die Früchte filetieren und dabei den Saft
auffangen. Den braunen Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer
Hitze etwas karamellisieren lassen. Mit dem Saft aufgießen und zu
einem Sirup einkochen, dann die Orangenfilets und den Likör hineingeben
und alles abkühlen lassen.

Nocken der Orangencreme abstechen (oder Förmchen stürzen) und mit
etwas Orangensauce servieren.

=====

Ein Kommentar zu “Resteverwertung: Orangencreme mit Orangen-Karamel-Sauce

Kommentarfunktion deaktiviert