Nachlese: Das Weihnachtsmenü 2014 in Bildern

http://www.chefkoch.de/rezepte/1540431260282175/Joghurt-Bombe.html

„Wir nehmen nächstes Jahr wieder einen!“ Im Überschwang der Gefühle, endlich einen freilaufenden XXL-Truthahn als Weihnachtsbraten ergattert zu haben, hatte ich im Dezember 2013 dem Biobauern gleich für 2014 zugesagt. Das war, bevor ich wusste, was es mit sich bringt, einen Riesenvogel zuzubereiten. Nun, aus der Nummer kam ich nicht mehr raus – also gab es in diesem Jahr wieder Truthahn, zur Freude der Mitesser, für mich mit den bereits geschilderten logistischen Herausforderungen. Die erheblichste: An einem Feiertag um sechs (!) Uhr aufstehen, damit der Vogel um sieben in den Ofen wandern konnte. Die Ära XXL-Pute (diesmal hatte sie 12 Kilo) findet damit definitiv ihren Abschluss. Im nächsten Jahr gibt’s was handlicheres – Medaillons vom Schwein,  Shrimps auf Pasta, Zürcher Geschnetzeltes. Hauptsache, die Garzeit überschreitet keine 15 Minuten 🙂

Bei so einem Riesenbraten spielt natürlich das Fleisch die Hauptsache. Also gab es diesmal aus Zeit- und Inspirationsmangel (das Buch-vor-Weihnachten-herausbringen fordert seinen Tribut)  ansonsten nichts wirklich aufwändiges oder spektakuläres. Die genaue Speisenfolge:

Die Weihnachtsmenüs der Vorjahre: