Das nenn ich Kundenservice…

Da muss sich der stationäre Buchhandel nicht wundern, dass Kunden zu A….n abwandern, wenn beim Bestellwunsch der gute Rat kommt, „ach, hier ist die Telefonnummer, rufen Sie doch selbst beim Verlag an.“ Klar, ich geh ja auch ins Schuhgeschäft, um mir dann sagen zu lassen, dass die Adidas-Zentrale in Herzogenaurach ist und ich ja da mal nach anderen Größen fragen könnte… Kopfschüttel.

2 Kommentare zu “Das nenn ich Kundenservice…

  • 7. Januar 2017

    Also mein Buchhändler hat sich die Mühe gemacht, das Buch direkt beim Verlag zu bestllen – Respekt!
    Da ich eigentlich lieberals erste Option im Ort kaufe, war der Buchhändler für mich die erste Anlaufstelle, und siehe da, es hat geklappt 😉

    Antworten
    • 7. Januar 2017

      Ja, so sollte es auch sein 🙂 Der Verlag bin übrigens ich und ich kriege jeden Tag Buchhandelsbestellungen rein. Daher rege ich mich immer auf, wenn von einigen kommt: „Nein, das ist nicht lieferbar.“ Oder „Nein, das kann ich nicht bestellen.“ Soll eher heißen – nein, will ich nicht bestellen, ist mir zu viel Arbeit…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.