Schatzsuche im Vorratsschrank: Quitten-Schichtdessert

Und das ist aus den Quitten geworden: Schichtdessert aus Quitten-Apfelmus, Quark & Cornflake-Crunch, hmmm... #foodblogger #homemadefood #instafood #germanfoodblogger #quinces #quitten #trifle #desserts #dessertsinjars #dessertimglas #cornflakes

Seit fast zwei Jahren gibt es die Schatzsuche im Vorratsschrank. Damit hat Susanne in der deutschsprachigen Blogosphäre einen unschätzbaren Beitrag contra Wegwerfen geleistet 😉 Ausgraben, aufbrauchen und drüber schreiben – nach zehn Runden ist nun Schluss damit. Dafür verdient Magentrazerl ein dickes Danke für ihr Engagement und für die viele Arbeit mit den Zusammenfassungen! 

Schatzsuche im Vorratsschrank - DauereventVon mir bekommt Susanne zum Abschluss etwas Süßes – ein hübsches Dessert im Glas. Es besteht aus Quitten-Apfelmus (aktuell hier in der Großproduktion), einer Quarkcreme und einem Cornflake Crunch. Die puren (langweiligen) Cornflakes isst hier niemand und so wartete die für ein Cookierezept gekaufte Packung auf einen weiteren Verwendungszweck. Den hat sie nun – und wie!

Diese Schichtspeisen sind übrigens meine absolute Nachtisch-Allzweckwaffe: Statt Cornflake-Crunch gehen auch Keksbrösel, Spekulatius, Kuchenreste, sogar Zwieback. Statt Quarkcreme habe ich auch schon Mascarpone oder Joghurt verwendet und statt Quitten-Apfelmus passt vielleicht auch rote Grütze, Kirschkompott, Rotweinpflaumen. Einfach kreativ werden und schichten!

Schatzsuche im Vorratsschrank: Quitten-Schichtdessert

Ergibt: 12 Gläschen

Schatzsuche im Vorratsschrank: Quitten-Schichtdessert

Wie die meisten Schichtdesserts aus meiner "Produktion" ist auch dieses hier kreative Resteverwertung: Quitten-Apfelmus wird mit Quarkcreme geschichtet und mit knusprigem Cornflake-Crunch verziert. Ganz einfach und sehr lecker!

Zutaten

    Für den Cornflake Crunch:
  • 170 g Cornflakes
  • 40 g Milchpulver (Kaffeeweißer funktioniert auch)
  • 40 g Zucker
  • Prise Salz
  • 100 g Butter, geschmolzen
  • für die Quarkcreme:
  • 500 g Magerquark
  • 1 Becher Schmand (200 g)
  • etw. flüssige Sahne
  • Zucker, Vanillezucker nach Geschmack
  • Sonstiges:
  • 12 geh. EL Quitten-Apfelmus (oder anderes Fruchtkompott)

Zubereitung

  1. Die Zubereitung beginnt mit der Herstellung des Cornflake Crunch: Dafür Flakes in einem Gefrierbeutel grob zerkleinern. Milchpulver, Salz und Zucker aufstreuen, Butter darüber träufeln. Alles gut mit einem Löffel durchmischen, bis sich kleine Klumpen ergeben.
  2. Backofen auf 150 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und die Crunchmischung darauf streuen. 15 bis 20 Minuten auf der mittleren Schiene rösten, dabei einmal wenden. Auf dem Backblech auskühlen lassen und dann in luftdicht verschließbarer Dose aufbewahren.
  3. Für die Quarkcreme alle Zutaten verrühren, bis eine glatte, nicht zu feste Creme entsteht und mit Zucker abschmecken.
  4. Fruchtkompott in Gläschen füllen, Quarkmasse obenauf verteilen. Kalt stellen. Cornflake-Crunch erst kurz vor dem Servieren aufstreuen.
http://www.crockpot-rezepte.de/2016/schatzsuche-im-vorratsschrank-quitten-schichtdessert/

 

Ein Kommentar zu “Schatzsuche im Vorratsschrank: Quitten-Schichtdessert

  • 6. November 2016

    Unschätzbarer Beitrag….jetzt habe ich rote Bäckchen ;-).
    Und den Crunch, den merke ich mir. Garantiert finde ich wieder irgendwo irgendwelche Kekse. Cornflakes eher nicht, denn unverständlicherweise ist mein Sohn verrückt nach dem faden Zeugs.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.