Nachlese: Das Weihnachtsmenü 2015 – mit Hamburgern!

Nach zwei XXL-Truthähnen mit all dem damit verbundenen Aufwand (siehe hier) wollte ich für das Weihnachtsmenü dieses Mal etwas im XS-Format: Klein, handlich, schnell zuzubereiten und nicht so super sättigend. Und ich bin grandios an dieser Aufgabe… gescheitert. Klein? Naja, wenn  man nur einen Gang isst. Handlich?? Das immerhin stimmt, denn ich hatte die Hamburger Brötchen […]

Weihnachtsmenü 2013 – auf us-amerikanisch

„Bigger is better“ lautete das inoffizielle Motto des Weihnachtsmenüs 2013. Jeder andere Slogan verbot sich angesichts des 14,4-kg schweren Truthahns, der den spektakulären Mittelpunkt des Familien-Festessens bildete. Spektakulär waren auch die logistischen und zeitlichen Herausforderungen, die der Riesenvogel mit sich brachte.  Ich würde daher zu wirklich gründlicher Überlegung raten, bevor Sie in Betracht ziehen, so […]

Alpenländisch: Das Weihnachtsmenü 2011 in Bildern

Grob gesägte Tannenbäume waren (neben den allgegenwärtigen Engeln aus der Landlust) DER Trendartikel auf hiesigen Weihnachtsmärkten. Entgegen aller guter Vorsätze, keine „Stehrümchen“ mehr zu kaufen, habe ich doch einige Exemplare erstanden und diese jetzt als Tischdeko für die Weihnachtstafel verwendet. Zusammen mit Stoffservietten, Vichy-Karo-Schleifen und Sets sowie Tannenzapfen und Zimtstangen ergab das ein irgendwie alpenländisches […]

Nachlese: Das Weihnachtsmenü 2010 in Bildern

Weil wir übermorgen zu unserer dreiwöchigen Ecuador-Reise starten, fielen sowohl Weihnachtsdekoration als auch Weihnachtsvorbereitungen im Hause Frankemölle spärlich aus: Kein Baum, nur vier Plätzchensorten, keine „süßen Teller“, keine Lichterketten draußen. An aufwändiger Tischdeko und am Feiertags-Familien-Menü wollten wir jedoch nicht knapsen. Auf der Tafel (nach dieser Inspiration rotweiß geschmückt) landeten also folgende Gerichte: Als Vorspeise […]

Nachlese: Das Weihnachtsmenü 2009 in Bildern

Was ich mir (spätestens!) nächstes Jahr zu Weihnachten wünsche, weiß ich jetzt schon: Einen neuen Backofen. Meiner backt in letzter Zeit bei Heißluft irgendwie ungleichmäßig (oben viel stärker als unten) und dass er keine kostanten 80 Grad Ober- und Unterhitze hält, habe ich gemerkt, als ich heute mittag das „falsche Filet“ vom Rind anschnitt: Baaah, […]

Nachlese: Weihnachtsmenü 2008 in Bildern

Ein Weihnachtsmenü für unsere Familie zusammenzustellen, erfordert weit mehr Diplomatie und Langmut als Kochkunst. Bitte nichts exotisches, halbgar gebratenes, krustentieriges, prominent käsiges oder bitteres. Bitte Saucen und Dressings immer separat (einer von uns isst nur trocken), bitte keinerlei Alkohol im Essen (einer von uns ist trocken). Ich bemühe mich, die Einschränkungen als Herausforderung zu sehen […]

Nachlese: Weihnachtsmenü 2007 in Bildern

Nach zwei „schweinischen“ Jahren (nur was das Weihnachtsmenü anging!) stand bei uns in diesem Jahr wieder Pute auf dem Tisch – ein stattlicher Vogel von sieben Kilo, gefüllt mit einer würzigen Masse aus Laugenbrezeln, Petersilie, Speck und Zwiebeln. Sehr lecker – aber zum eigentlichen Highlight des Menüs erkläre ich das Dessert. Okay, das tue ich […]

Weihnachtsmenü 2006 in Bildern

15 erwartungsvolle Esser und ein Stück Fleisch, das irgendwie ungar aussieht? Ich hätte die Premiere eines bei Niedrigtemperatur gegarten Bratens wohl doch nicht an Weihnachten feiern sollen… Nach scharfem Anbraten stand das Fleischstück vier Stunden im Backrohr, ohne Brodeln, Spritzen, Qualm, irgendwie leblos. Als ich den Moment des Anschneidens nicht weiter herauszögern konnte (alles andere […]