Gerätetest: Crock-Pot Saute 6 l mit Digitalsteuerung

Crock-Pot Saute 6l

Durch meine Küche sind ja schon viele Slowcooker gewandert – von gut & günstig (Andrew James, Silvercrest, Russell Hobbs, siehe hier) bis zu nicht so gut & teuer. Was bislang nicht darunter war: Ein original Crock-Pot®. Denn der US-Hersteller – übrigens Erfinder des elektrischen Langsamkochers – bot in Deutschland bislang nur eine sehr eingeschränkte Auswahl von Geräten an, bei denen mich weder Funktionen (Standard) noch Preis (eher hoch) reizten.

Das hat sich nun geändert: Crock-Pot® offeriert zunächst bei Amazon, bald auch im eigenen Shop mehr und auch ungewöhnlichere Modelle. Eines davon habe ich zum Testen* zugeschickt bekommen: Den Crock-Pot® Saute 6l Slowcooker** mit Duraceramic Schüssel. Aktuell ist er bei Amazon* leider gerade (noch?) nicht erhältlich, das Vorgängermodell kostet um 130 Euro. Weiter lesen

Schatzsuche im Vorratsschrank: Quitten-Schichtdessert

Und das ist aus den Quitten geworden: Schichtdessert aus Quitten-Apfelmus, Quark & Cornflake-Crunch, hmmm... #foodblogger #homemadefood #instafood #germanfoodblogger #quinces #quitten #trifle #desserts #dessertsinjars #dessertimglas #cornflakes

Seit fast zwei Jahren gibt es die Schatzsuche im Vorratsschrank. Damit hat Susanne in der deutschsprachigen Blogosphäre einen unschätzbaren Beitrag contra Wegwerfen geleistet 😉 Ausgraben, aufbrauchen und drüber schreiben – nach zehn Runden ist nun Schluss damit. Dafür verdient Magentrazerl ein dickes Danke für ihr Engagement und für die viele Arbeit mit den Zusammenfassungen!  Weiter lesen

Langsam kocht besser 2.0 vorbestellen

lkb2_titel

Nachdem die Subskriptionsaktionen für Slowcooker für Zwei und das Suppenbuch so toll gelaufen sind, möchte ich Euch auch das neue Grundkochbuch „Langsam kocht besser“ zur Vorbestellung und zum Sonderpreis anbieten! Es ist war also ab sofort und bis einschließlich Mittwoch, 23. November 2016,  für 15 EUR inklusive Porto (innerhalb Deutschlands) statt regulär für 19,90 EUR plus Versand bestellbar. Die Aktion ist jetzt allerdings abgelaufen, daher wird auch das Bestellformular unten abgeschaltet. Weiter lesen

Langsam kocht besser 2.0 – das neue Grundkochbuch kommt!

titellkb2 inhaltlkb2

Lange, lange rede ich schon davon – jetzt ist es soweit: Das neue Grundkochbuch für Slowcooker & Schongarer, also quasi „Langsam kocht besser 2.0“ erscheint. Die Druckfahne ist in der Druckerei, die Maschinen laufen, der Buchbinder steht in den Startlöchern. Und ich auch – ich hoffe, in drei, vier Wochen die ersten Exemplare verschicken zu können. Weiter lesen

Tadaaa – die Gewinner des Blogevents!

loszettel judy

Tusch & tarää! Unter Oberaufsicht des Sachverständigen (ähem, meiner Tochter, die schließlich auch kochen kann!) hat jetzt die Ziehung der Gewinner des Blogevents „Langsam kocht besser“ stattgefunden. Wie es sich gehört, landeten die 32 Loszettel im Lostopf, äh Slowcooker, und nacheinander hat Judy 12 Papierchen heraus geholt (Video auf Instagram). Weiter lesen

Braucht man das? Temperaturmessungen

Braucht man das?“ ist eine neue Serie, die ich in lockerer Form hier veröffentlichen möchte. Dabei stelle ich Geräte, Zubehör, Rezepthefte, Rezepte und was-auch-immer-vor, das mir unter die Augen kommt und etwas mit dem Slowcooker zu tun hat.

Temperaturen messen

Was ist das?

„Hilfe – nach sechs Stunden hatte mein Slowcooker 93 Grad. Ist das Gerät kaputt und muss ich es zurück schicken?“ Neuerdings bekomme ich hier, in Mails oder in den Slowcooker-Fangruppen bei Facebook immer öfter Fragen zu angeblich richtigen oder falschen Temperaturwerten beim Langsamkochen. Weiter lesen

Langsam kocht besser: Das Geburtstags-Blogevent


blogevent_crockyblog_gr
Der Crockyblog hat Geburtstag! Vor (fast) genau zehn Jahren habe ich hier den ersten Artikel zum Thema Langsamkochen veröffentlicht. 709 Beiträge, 508 Rezepte und 19 Videos (sowie eine berufliche Umorientierung) später ist es doch wirklich Zeit für ein virtuelles Geburtstags-Buffet, oder? Das Thema – wie könnte es anders sein – lautet „Langsam kocht besser“. Ich würde mich total freuen, wenn ihr mitmacht und den Tisch füllt – genau wie viele von Euch in den vergangenen Jahren meine Seite gefüllt haben mit Kommentaren, Ideen, Anregungen oder Gastbeiträgen. Weiter lesen

Bloggeburtstag No. 10: Ich schenke mir ein Video

10 Jahre Crockyblog

Als das Internet noch aus Holz war und für Foodfotos einfach ein Teller auf eine Plastiktischdecke gestellt wurde, begab es sich in einem kleinen Ort namens Rhede… Ja, gefühlt ist es graue Vorzeit, dass ich im September 2006 diesen Blog gegründet habe, um über das Thema Slowcooker zu schreiben. Denn „ich kann keine Braten“ habe ich damals geklagt – aber mit Hilfe des Slowcookers kriege ich sie seitdem sehr wohl hin!

Dass aus meinen ersten Rezepten (Couscous, Rouladen und Wildschweingulasch) mal mehr als 500 werden würden, hätte ich mir damals nicht vorstellen können. Genausowenig, dass es irgendwann vier Slowcooker-Kochbücher von mir geben wird und ich meinen Lebensunterhalt als Ein-Frau-Verlag und Bloggerin verdiene. Apropos „Beruf Blogger“: Was man da so alles macht (machen muss), kapiert vermutlich nur ein anderer Blogger. Meine Mutter jedenfalls wundert sich, wieso Essen kochen („Musst du doch sowieso!“) und Fotografieren („Auslösen und fertig!“) so viel Zeit in Anspruch nehmen…

Also schenke ich ihr (und vor allem mir) zum Bloggeburtstag ein Video, den Geburtstagstrailer. Er ist Auftakt zu den großangelegten Jubiläums-Feierlichkeiten, die — äh — naja, eigentlich nur aus diesem Video bestehen. Zusätzlich lade ich Euch, meine LeserInnen und BloggerkollegInnen, bald auch noch offiziell zu einem Blogevent „Langsam kocht besser“ ein. Dabei suche ich Eure besten Slowfood-Rezepte, ob nun im Slowcooker gekocht, auf dem Herd geschmurgelt oder im Dutch Oven über Kohlen gegart. Hauptsache die Zubereitung dauert ordentlich lange! Freut euch auf tolle Preise – ich sage nur WMF, Staub, Villeroy & Boch, Petromax, RBV Birkmann, Russell Hobbs und Crock-Pot®…

Gerätetest: „Risotto plus“ Multikocher von Sage/Gastroback

Sage Risotto Plus mit Risottozutaten

Hallo. Ich heiße Gabi und ich bin süchtig nach – Küchengeräten. Wie sonst ist es zu erklären, dass sich frau zu acht vorhandenen Slow- bzw. Multikochern auch noch Gerät Nummer neun kauft? Nun, unter anderem, weil Frau das Werbeversprechen „Risotto ohne Rühren“ gelesen hat und die matt-metallene Optik mochte. So zog also der Sage Risotto Plus bei mir ein. Ich hatte ihn bei Lakeland UK entdeckt (Preis 90 Pfund), der deutsche Ableger des Shops führt ihn nicht. Dafür kann man das Gerät hierzulande als Gastroback 42538 Design Multicook kaufen, zum Beispiel bei Saturn für 129 Euro. Weiter lesen