Braucht man das? Der Slowcooker-Liner

„Braucht man das?“ ist eine neue Serie, die ich in lockerer Form hier veröffentlichen möchte. Dabei stelle ich Geräte, Zubehör, Rezepthefte, Rezepte und was-auch-immer-vor, das mir unter die Augen kommt und etwas mit dem Slowcooker zu tun hat.

Slowcooker Liner

Was ist das?

„Slowcooker Liner“ sind spezielle Plastikbeutel, mit denen man den Keramik-Innentopf des Slowcookers auslegen kann. Sie sind für den Einmalgebrauch bestimmt (man wirft sie also nach dem Kochen weg). Laut Packungsbeschreibung ist das Material für Temperaturen bis zu 175 Grad geeignet, aber nicht für den Gebrauch in einem normalen Backofen. Man kann Lebensmitteln in den Beuteln im Kühlschrank lagern und sie dann direkt in den Slowcooker legen. Erklärtes Ziel: Der Keramikbehälter bleibt sauber, es sind später keine Speisereste oder Verkrustungen zu entfernen. Weiter lesen

Pleiten, Pech & Pannen: Clotted Cream aus dem Slowcooker

clottedcream2 clottedcream3

Kennt ihr schon die berühmte westfälische Braune-Butter-Creme? Ich auch erst seit letzter Woche, denn da habe ich sie erfunden :-) Und zwar, als ich versuchte, im Slowcooker Clotted Cream herzustellen. Nun, Clotted Cream wurde es nicht – eher eine Art braune Butter, die noch zu viel Molkebestandteile enthält. Braune-Butter-Creme also. Auch essbar und gar nicht so übel. Aber eben keine Clotted CreamWeiter lesen

Gerätetest: Morphy Richards Sear & Stew Compact

Sear & Stew Compact Gerätetest

Es ist eine schwere Aufgabe, das Rad neu zu erfinden. Oder die bewährte Slowcooker-Bauweise „isolierende Hülle – schwerer Steinguttopf“ neu aufzulegen. Daher gebe ich Morphy Richards zumindest einige Versuchs-Ehrenpunkte für den „Sear & Stew Slowcooker Compact“, ein neues Slowcooker-Modell, das seit einigen Monaten auf dem Markt ist. Nach einer Testreihe finde ich allerdings: Das Gerät ist ein prima Campingkocher oder eine Ersatzkochplatte. Als Langsamkocher halte ich es jedoch nur für eingeschränkt tauglich. Weiter lesen

Pressespiegel: Das Thema Slowcooker kriegt Dampf!

4000 Facebook Fans

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen – und gaaanz langsam kommt Bewegung in das Thema Slowcooker :-)  Meine Facebook-Fanseite zum Thema Langsamkochen hat in den vergangenen gut vier Jahren 4000 Fans gewonnen und der Crockyblog zieht täglich etwa 1500 LeserInnen an. Ich freu mich, dass das Thema (endlich) Fahrt gewinnt – Kochen mit dem Slowcooker  ist günstig, einfach (wenn man erst mal weiß, wie’s funktioniert)  und erleichtert Familien, beruffstätigen Müttern oder einfach Genießern den Alltag ganz enorm… Weiter lesen

Honey Garlic Chicken bei tasty: Video-Wunsch & Wirklichkeit

Honig-Knoblauch Huhn fertig

Ich gestehe: Ich bin ein Tasty-Junkie und finde diese knackig-kurzen Rezeptvideos echt klasse. Sogar so gut, dass ich selbst schon Rezepte als „Slowcooker Quickie“ verfilmt habe, äh, habe verfilmen lassen. Manch Rezeptideen finde ich großartig und das Ergebnis war ebenso –  siehe Mozzarella-Hackbällchen in Tomatensauce.  Andere musste man für meinen Geschmack/Kochphilosophie erst einmal um Fertigsaucen, Konservendosen und Würzmixe bereinigen (siehe Taco-Casserole) und in die dritte Kategorie fallen die nicht umsetzbaren/nicht essbaren/fehlerhaften. Weiter lesen

Der Lidl-Slowcooker: Ausverkauft :-(

Silvercrest SlowcookerLange Zeit war der Lidl-3,5-l-Slowcooker (siehe Marke Silvercrest in der Slowcooker-Datenbank) ein Geheimtipp für LangsamkocherInnen: Zum Knüllerpreis von nicht mal 25 Euro gab es ihn nämlich im Onlineshop des Lebensmitteldiscounters. Allerdings ist er dort jetzt nicht mehr erhältlich und eine Neuauflage ist derzeit auch nicht geplant, teilte mir auf Anfrage die Lidl-Presseabteilung mit. Schade!

Glücklicherweise gibt es Alternativen: Die „einfachen“ Töpfe von One Concept, Bristol, Andrew James und Russell Hobbs liegen in etwa demselben Preisniveau, die von Morphy Richards knapp darüber (hier eine Auswahl bei Amazon). Das Russel-Hobbs-Modell ist auch bei Lidl online erhältlich. Teurer als 30 bis 35 Euro wird es, wenn man zu Geräten greift, die sich „digital“ nennen oder einen Timer haben. Denn das heisst nicht in jedem Fall, dass man jede beliebige Zeit oder Heizstufe vorgeben kann oder dass am Ende auch tatsächlich auf Warmhalten geschaltet wird. Wer Wert auf solche Funktionen legt, sollte genau nachlesen, was mit den Begriffen gemeint ist!

Orientierungshilfe bietet – wie gesagt – die Slowcooker-Datenbank, auch bei Facebook existieren aktive Slowcooker-Gruppen, in denen man gut und freundlich geholfen wird (um es wie Verona Pooth zu sagen): Slowcooker Girls & Boys, Crocket Pot – Slowcooker, Thermi & Slowi.

Apropos helfen: Nach wie vor nehme ich Erfahrungsberichte für die Datenbank gerne entgegen – gerade auch zu den von mir so geschmähten Digitalgeräten. Bitte füllt das Formular auf dieser Seite aus – dankeschön!

Crocky-Blog unterwegs: Rotterdam für Foodies

rotterdam_06 rotterdam_04

Links ein neues Restaurant in altem Look (Burgerrestaurant Firma Pickles) und rechts ein Altbau mit hypermoderner Bar (Restaurant Admiraliteit)

Für uns als „Grenzgänger“ – ich wohne ja gerade 5 km von den Niederlanden entfernt – sind Ausflüge ins Nachbarland nichts besonderes. Ich kaufe Erdnussbutter, Oreos (fünf Sorten!), Vla, asiatische Saucen und Fisch nur im Jumbo oder auf dem Markt. Die nächste Großstadt von uns aus heisst nicht Münster, sondern Arnhem und Tagesausflüge nach Amsterdam unternehmen wir regelmäßig. Warum ich es bisher nie nach Rotterdam geschafft habe, weiß ich gar nicht – vielleicht, weil sich (für mich) mit Rotterdam bislang keine Bilder verbanden? Weiter lesen

IFA 2015: Kochen mit Küchenmaschine & Könnern

Multikocher

Multifunktionale Kochkisten sind (leider?) einer der Trends für Koch und Küche, habe ich auf der IFA 2015 in Berlin festgestellt.  Zahlreiche Aussteller aus Fernost kopieren ziemlich dreist das  Vorwerk-Erfolgsmodell aus Erhitzen, Mixen und Programmieren. Andere setzen auf Multifunktionalität ohne Mixen. Ihre Geräte können anbraten, fritieren, simmern, dünsten, slowkochen und vermutlich noch zehn weitere Garverfahren. Schöne, neue Kochautomaten-Welt? Weiter lesen