Sehen statt lesen: Kochzeiten im Slowcooker

Kochzeiten_im_Slowcooker

Zum Ausdrucken & an den Kühlschrank heften 😉 Diese tolle Infografik hat meine Grafikerin (danke, Kirsten!) für mich erstellt, damit man die Kochzeiten im Slowcooker auf einen Blick parat hat. Erfahrene Langsam-Köchinnen wissen allerdings: Je nach Größe der Gemüsestücke, Fleischqualität, Flüssigkeitsmenge und Topfmodell variieren die Garzeiten zum Teil ganz enorm!

Soll heißen: Wenn bei mir für Rinderbraten 10 Stunden auf LOW angegeben sind, können das bei Euch 12 sein oder aber nur 7. Daher mein Tipp für den Einstieg: Kocht erst einmal einige ganz einfache Einsteigergerichte 1:1 nach und beobachtet die Garzeit. Ganz schnell werdet Ihr wissen, ob Euer Topf eher zu den heißen oder zu den schneckigen Vertretern der Slowcookergattung gehören. Notiert Euch die Kochzeiten auf der Grafik oben und das Herumgerate bei neuen/angepassten Rezepten gehört der Vergangenheit an! Glaubt mir – diese Vorgehensweise spart Nerven und auch Geld: Es haben schon einige NutzerInnen teure Bratenstücke „in den Sand“ gesetzt oder ihre Gäste warten lassen, weil sie als erstes Roastbeef oder Krustenbraten servieren wollten 😉

Zum Valentinstag: „Slowcooker für 2“ versandkostenfrei ++abgelaufen++

HUnde vor Bücherkisten

Puuh – die Druckerei hat die Buchpaletten gebracht (gut bewacht von unseren Hunden), der Lieferengpass ist vorbei und damit steht der angedachten Valentinstag-Aktion nichts mehr im Wege: Schenkt Eurem Liebsten / Eurer Liebsten das Slowcooker für 2. Der Name ist schließlich Programm, oder? Nur bis einschließlich Sonntag könnt Ihr den Band mit 80 Rezepten für den Mini-Topf (alles aber auch in größeren Slowcookern problemlos nachkochbar) versandkostenfrei bestellen. Eine herzige Überraschung liegt auch noch dabei! Weiter lesen

Das nenn ich Kundenservice…

Da muss sich der stationäre Buchhandel nicht wundern, dass Kunden zu A….n abwandern, wenn beim Bestellwunsch der gute Rat kommt, „ach, hier ist die Telefonnummer, rufen Sie doch selbst beim Verlag an.“ Klar, ich geh ja auch ins Schuhgeschäft, um mir dann sagen zu lassen, dass die Adidas-Zentrale in Herzogenaurach ist und ich ja da mal nach anderen Größen fragen könnte… Kopfschüttel.

Slowcooker Charity Second Hand – die Geräte sind vergeben!

Gerätelager im Keller

Danke, danke, danke, Mädels (in dem Fall ist nämlich kein Junge zum Zuge gekommen) – fast 100 Gebote sind bei der Slowcooker Charity Second Hand Auktion eingegangen!!! Damit haben sieben Testgeräte, die ich nicht benötige, neue Besitzerinnen bekommen, im Keller herrscht wieder Platz und – das beste von allem – für die Welthungerhilfe ist eine wunderbare Spende zusammen gekommen! #esreichtfüralle Weiter lesen

Slowcooker Charity Second Hand: Ersteigert meine Testgeräte!

Gerätelager im Keller

Ich habe ein Luxusproblem: Einen Keller voller Slowcooker-Testgeräte, Multikocher und anderer Elektrogeräte, die mir die jeweiligen Hersteller zur Verfügung gestellt haben. Da stehen sie nun und stauben zu – denn kein Mensch braucht 12+ Slowcooker. Allerhöchstens acht 😉 – drei zum täglichen Kochen (1,5 – , 3,5- und 5,7-Liter), einen für viele Gäste (8 Liter), einen digitalen (4,5-l) und drei selten benutzte, vorzeigbare als „Vorführgeräte“ in Videos  und bei VHS-Kursen.

Was tun mit den übrigen? Da ich die nicht gekauft, sondern kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe, käme ich mir schäbig vor, sie zu verkaufen. Ich möchte sie daher hier bis zum Sonntag, 18. Dezember, meistbietend versteigern (wie’s geht, steht ganz unten) und den Erlös (nach Abzug der Portokosten) der Welthungerhilfe spenden. Denn wo wir uns Gedanken darüber machen, wie wir Bratenfleisch möglichst zart bekommen (sagte ich schon Luxusproblem?), machen sich z.B. Mütter in Äthopien Sorgen darüber, wie sie überhaupt etwas zu essen für ihre Kinder auftreiben. Weiter lesen

Gerätetest: Crock-Pot Saute 6 l mit Digitalsteuerung

Crock-Pot Saute 6l

Durch meine Küche sind ja schon viele Slowcooker gewandert – von gut & günstig (Andrew James, Silvercrest, Russell Hobbs, siehe hier) bis zu nicht so gut & teuer. Was bislang nicht darunter war: Ein original Crock-Pot®. Denn der US-Hersteller – übrigens Erfinder des elektrischen Langsamkochers – bot in Deutschland bislang nur eine sehr eingeschränkte Auswahl von Geräten an, bei denen mich weder Funktionen (Standard) noch Preis (eher hoch) reizten.

Das hat sich nun geändert: Crock-Pot® offeriert zunächst bei Amazon, bald auch im eigenen Shop mehr und auch ungewöhnlichere Modelle. Eines davon habe ich zum Testen* zugeschickt bekommen: Den Crock-Pot® Saute 6l Slowcooker** mit Duraceramic Schüssel. Aktuell ist er bei Amazon* leider gerade (noch?) nicht erhältlich, das Vorgängermodell kostet um 130 Euro. Weiter lesen

Schatzsuche im Vorratsschrank: Quitten-Schichtdessert

Und das ist aus den Quitten geworden: Schichtdessert aus Quitten-Apfelmus, Quark & Cornflake-Crunch, hmmm... #foodblogger #homemadefood #instafood #germanfoodblogger #quinces #quitten #trifle #desserts #dessertsinjars #dessertimglas #cornflakes

Seit fast zwei Jahren gibt es die Schatzsuche im Vorratsschrank. Damit hat Susanne in der deutschsprachigen Blogosphäre einen unschätzbaren Beitrag contra Wegwerfen geleistet 😉 Ausgraben, aufbrauchen und drüber schreiben – nach zehn Runden ist nun Schluss damit. Dafür verdient Magentrazerl ein dickes Danke für ihr Engagement und für die viele Arbeit mit den Zusammenfassungen!  Weiter lesen

Langsam kocht besser 2.0 vorbestellen

lkb2_titel

Nachdem die Subskriptionsaktionen für Slowcooker für Zwei und das Suppenbuch so toll gelaufen sind, möchte ich Euch auch das neue Grundkochbuch „Langsam kocht besser“ zur Vorbestellung und zum Sonderpreis anbieten! Es ist war also ab sofort und bis einschließlich Mittwoch, 23. November 2016,  für 15 EUR inklusive Porto (innerhalb Deutschlands) statt regulär für 19,90 EUR plus Versand bestellbar. Die Aktion ist jetzt allerdings abgelaufen, daher wird auch das Bestellformular unten abgeschaltet. Weiter lesen

Tadaaa – die Gewinner des Blogevents!

loszettel judy

Tusch & tarää! Unter Oberaufsicht des Sachverständigen (ähem, meiner Tochter, die schließlich auch kochen kann!) hat jetzt die Ziehung der Gewinner des Blogevents „Langsam kocht besser“ stattgefunden. Wie es sich gehört, landeten die 32 Loszettel im Lostopf, äh Slowcooker, und nacheinander hat Judy 12 Papierchen heraus geholt (Video auf Instagram). Weiter lesen