Slowcooker-Quickie: Gyros mit Metaxa-Sauce aus dem Slowcooker

Ein Kochrezept in 45 Sekunden! Im neuen Filmchen seht ihr, wie ihr leckeres Gyros mit Metaxasauce ohne große Vor- und Nachbereitung im Slowcooker kocht. Und dabei ist das Ergebnis superlecker… Bevor jemand fragt: Ja, es geht natürlich auch mit anderem Weinbrand. Aber es geht NICHT ohne Alkohol – denn dann habt ihr Schweinegeschnetzeltes in Tomatenrahm, aber keine griechisch angehauchte Metaxasauce 😉

Pleiten, Pech und Pannen: One Pot Pasta aus dem Slowcooker

One Pot Pasta mit Spinat onepotpasta2

Die One-Pot-Pastas waren im vergangenen Jahr eines der Trendthemas in Kochzeitschriften und auf Blogs: Gemüse, Nudeln, Saucenzutaten kommen alle zusammen in einen Topf und nach etwas Rühren und Garen ist die komplette Pastamahlzeit fertig. Das ist natürlich extrem arbeitssparend – aber mich persönlich haben die Ergebnisse nicht sooo überzeugt, denn entweder gerieten mir die Nudeln zu weich, die Gemüse blieben zu hart oder umgekehrt. Weiter lesen

Aus dem Slowcooker: Eggnog

Eggnog aus dem Slowcooker

Eggnog ist der us-amerikanische Cousin unseres Eierpunsches. Naja, und dann auch wieder nicht: Während Eierpunsch auf Wein basiert, werden für den Eggnog Milch, Sahne und Eigelb erhitzt. Sein Aroma bekommt der Eggnog durch Zimt, eine Prise Muskat und Vanille. Es gibt ihn mit und ohne Schuss (Rum oder Brandy) und servieren kann man ihn wahlweise heiss oder kalt. Ich mag ihn am liebsten alkoholisch und warm – das wärmt von innen :-) Weiter lesen

Rezeptvideo: Pulled Pork aus dem Slowcooker

So, nun hänge ich auch mal mein Fähnlein in den Wind, trampele der Herde hinterher und präsentiere Pulled Pork im Bewegtbild 😉 Im Slowcooker lässt es sich extrem stressfrei zubereiten und bleibt supersaftig, auch ohne Kerntemperaturen zu messen.  Für die rauchige Note sorgen geräuchertes Paprikapulver am Fleisch und in der selbstgemachten Sauce. Die Hamburger Buns und der Cole Slaw stammen ebenfalls aus Eigenproduktion.
Apropos Fähnlein: Ich muss jetzt aber doch noch mal sagen, dass ich auf meinem USA-Blog schon seit 2004 (!) ein Pulled Pork-Rezept habe und die Langversion hier auch schon seit Mitte 2014. Ätsch – erster 😉

Aus dem Slowcooker: Kürbis Creme Brûlee

Kürbis Creme Brulee

Diese zimtig-samtige (aber ziemlich süße) Creme ist eine total leckeres Dessert im Herbst und Winter. Sie lässt sich wunderbar am Vortag zubereiten und muss dann vor dem Servieren nur noch überkrustet werden – das macht sie ideal für ein Thanksgiving- oder Weihnachtsmenü. Ich gebe die Zubereitungsweisen für den Slowcooker und den normalen Backofen an. Meine erste Wahl ist natürlich der Crockpot, er entbindet euch von der Aufsichtspflicht! Weiter lesen

Aus dem Slowcooker: Mozzarella-Hackbällchen in Tomatensauce

Slowcooker Meatballs

Dieses Rezept habe ich auf Basis des tollen Tasty-Videos für Mozzarella-Stuffed Slow Cooker Meatballs  entwickelt. Weil es hierzulande keine „spicy Italian Sausage“ (stark gewürztes Schweinehack mit mediterraner Note) zu kaufen gibt, habe ich die Hackfüllung entsprechend abgeändert. Genauso habe ich auf die fertige Nudelsauce verzichtet und stattdessen Tomaten und Gewürze benutzt. Das Rezept ist für den 3,5-l-Topf berechnet und macht recht viel Vorbereitungsarbeit – aber das Ergebnis ist den Aufwand wert. Sehr lecker!

Weiter lesen

Slowcooker-Quickie: BBQ-Sauce aus dem Mini-Crocky

Bildschirmfoto 2015-11-14 um 15.27.48 Mein Videograf Rafael und ich haben uns an einem neuen Videoformat versucht: Dem Quickie mit dem langsamen Topf 😉 Statt Erklärungen und Hintergrundinformationen gibt’s nix als Handgriffe und in weniger als einer Minute wisst ihr alles, was ihr wissen müsst, um im Mini-Crocky ein tolle Barbecue-Sauce zu kochen.

Bildschirmfoto 2015-11-14 um 15.28.47Verdoppelt ihr die Mengen, könnt ihr das Rezept auch im 3,5-l-Topf zubereiten – dann müsst ihr euch allerdings überlegen, wie ihr das Ganze haltbar macht. Die Barbecuesauce ist sehr lecker zu Pulled Pork und auch Schaschlik lässt sich prima darin garen. Natürlich könnt ihr sie auch schärfer oder milder würzen oder ihr mit mehr Curry und Knoblauch eine andere Note verleihen.

Im Quickieformat wird’s übrigens zukünftig noch mehr Rezeptvideos geben – gerade für einfache, unkomplizierte Gerichte bietet sich das an, finde ich.

Calendar of Cakes: Baileys-Schokoladen-Torte

Schokoladentorte mit Baileys

Was Schokolade angeht, bin ich komisch: Ich lieeebe Schokolade – aber nur, wenn es Vollmilchschokolade oder irgendein cremig-sanfter Trüffel ist. Zartbitterschokolade finde ich grässlich, Schokoladeneis ebenso und Triple Chocolate Brownies backe ich höchstens für andere. Genauso wie den jährlichen Schokoladenkuchen: Er ist das traditionelle Geburtstagsmitbringsel für meine Freundin Birgit. Anders als ich schätzt sie herbe, wenig süße Schokolade – die Sorte, die im Mund staubt, Ihr wisst schon… Weiter lesen