Nachlese: Das Weihnachtsmenü 2014 in Bildern

http://www.chefkoch.de/rezepte/1540431260282175/Joghurt-Bombe.html

„Wir nehmen nächstes Jahr wieder einen!“ Im Überschwang der Gefühle, endlich einen freilaufenden XXL-Truthahn als Weihnachtsbraten ergattert zu haben, hatte ich im Dezember 2013 dem Biobauern gleich für 2014 zugesagt. Das war, bevor ich wusste, was es mit sich bringt, einen Riesenvogel zuzubereiten. Nun, aus der Nummer kam ich nicht mehr raus – also gab es in diesem Jahr wieder Truthahn, zur Freude der Mitesser, für mich mit den bereits geschilderten logistischen Herausforderungen. Die erheblichste: An einem Feiertag um sechs (!) Uhr aufstehen, damit der Vogel um sieben in den Ofen wandern konnte. Die Ära XXL-Pute (diesmal hatte sie 12 Kilo) findet damit definitiv ihren Abschluss. Im nächsten Jahr gibt’s was handlicheres – Medaillons vom Schwein,  Shrimps auf Pasta, Zürcher Geschnetzeltes. Hauptsache, die Garzeit überschreitet keine 15 Minuten 🙂

Weiter lesen

Entdeckungen: Erfurt und Eisenach

Bistro MundlandungThüringen war bislang ein weißer Fleck auf meiner persönlichen Deutschland-Karte. Irgendwie lag die Region immer nur neben dem Weg von A nach B – ein echtes Versäumnis, habe ich jetzt gemerkt. Vor allem die Landeshauptstadt Erfurt hat mich begeistert: Wo ich vor meinem geistigen Auge einen Mix aus austauschbarer Zweck-Architektur der Post-Wende-Ära, übrig gebliebenen Plattenbauten und Günstig-Kaufhäusern gesehen hatte, wartet stattdessen eine liebevoll restaurierte Altstadt, sauber, gepflegt, fast ohne Leerstände – dafür mit vielen charmanten kleinen Läden und Restaurants.  Selbst die Hauptgeschäftsstraße, der Anger, wirkt trotz der allgegenwärtigen Zaras, H&Ms, Douglas, Mangos fast kleinteilig und schön altmodisch.

Weiter lesen

Köln: Adressen für Deko-Süchtige und Foodblogger

Köln - Foto von Isabell RaschkeMein letzter Köln-Trip (anno 2006 zur Photokina) endete in Düsseldorf. Nach stressiger Messe, gefrustet von -zig Umleitungen in der Altstadt und hoffnungslos überfüllten Parkhäusern drehten wir kurzerhand ab und erholten uns stattdessen beim nördlichen Rivalen. Seitdem habe ich die Domstadt auch nicht mehr angesteuert – bis gestern. Und nun bereue ich meine lange Abwesenheit, denn so eine Fülle interessanter Shops für Gourmets und Foodblogger habe ich auf kleinem Raum (alles innerhalb von zwei Stunden zu erlaufen!) noch nirgendwo entdeckt…

Weiter lesen

Jemand am Wochenende bei Zimt & Sterne?

Unter dem Motto „Backen, Naschen, Dekorieren“ steht die Ausstellung Zimt & Sterne, die am kommenden Wochenende in der Halle Münsterland stattfindet. Ich liebe Backen, ich nasche leidenschaftlich gerne und die neue Küche möchte auch noch an dieser oder jeder Ecke gern dekoriert werden. Also fahre ich hin – und vielleicht treffe ich da ja auch noch die/den einen oder anderen Co-BloggerIn aus dem nordwestdeutschen Raum ? Ist jemand von Euch am Sonntag in Münster? Vielleicht könnte man gemeinsam ein paar Dominosteine verzehren, einige Mandelsplitter knabbern oder zusehen, wie Tortenkunstwerke entstehen…