Aus dem Slowcooker: Gebrannte Mandeln

gebrannte mandeln aus dem Slowcooker

Dieses Rezept hat mich Nerven gekostet. Und meine Tochter und mich gefühlte zwei Kilo zusätzlich auf den Hüften. Denn dreimal habe ich es zubereitet, bis es halbwegs ordentlich wurde – und die ersten beiden Versuchsreihen habe ich ja nicht weggeworfen. Also stand da ein knappes Kilo zimtwürziger Mandeln im Weckglas herum, nicht superknusprig, aber trotzdem eigentlich ganz lecker.  Also griff man (äh, Mutter und Tochter, Mann mag keine Mandeln) da regelmäßig hinein und naschte wieder ein paar Stück. Und nochmal. Und nochmal… Die letzte Charge war dann die, mit der ich zufrieden war, muss aber trotzdem sagen: In der Pfanne oder im Backofen werden gebrannte Mandeln besser, weil etwas knuspriger und vor allem gleichmäßiger geröstet. Also wieder ein „Kann, aber muss nicht“-Slowcooker-Rezept für Hardcore-Langsamköchinnen 😉 Oder für jemanden, der jetzt noch ein hübsches „Geschenk aus der Küche“ braucht! Weiter lesen