Aus dem Slowcooker: Rosenkohl-Topf mit Bratwurstbällchen

Rosenkohltopf

An Rosenkohl aus dem Slowcooker bin ich bislang grandios gescheitert. Rosenkohl geröstet mit Senf (amerikanisches Rezept) – bäh. Rosenkohl mit Speck in etwas Sahne (deutsche Vorlage) – bäh. Dabei mag ich Rosenkohl, aber wenn es im Haus (nicht nur in der Küche) wirklich penetrant nach Rosenkohl riecht und das Ergebnis irgendwie bissfest-bitter wird, dann mag ich Rosenkohl leider nicht. Nun aber geistert seit Wochen ein Rosenkohltopf mit Schmand durch die Facebook-Slowcooker-Gruppen und die Begeisterung darüber scheint groß zu sein. Den musste ich natürlich auch ausprobieren, habe ihn allerdings etwas entfettet und anders gewürzt – und was soll ich sagen: Schmeckt! Und riecht auch gar nicht so schrecklich, vermutlich weil mehr Flüssigkeit drin ist (oder ich gerade den von meinen sieben Slowcookern erwischt habe, dessen Deckel am dichtesten hält). Sei’s drum – doch, auch Rosenkohl im Slowcooker geht 🙂

Weiter lesen

Alpenländisch: Das Weihnachtsmenü 2011 in Bildern

Weihnachtstisch2011

Grob gesägte Tannenbäume waren (neben den allgegenwärtigen Engeln aus der Landlust) DER Trendartikel auf hiesigen Weihnachtsmärkten. Entgegen aller guter Vorsätze, keine „Stehrümchen“ mehr zu kaufen, habe ich doch einige Exemplare erstanden und diese jetzt als Tischdeko für die Weihnachtstafel verwendet. Zusammen mit Stoffservietten, Vichy-Karo-Schleifen und Sets sowie Tannenzapfen und Zimtstangen ergab das ein irgendwie alpenländisches Bild. Dazu passte dann auch die Speisenfolge – wie hier schon ausgeführt immer eine Auswahl nach dem Motto „kleinster gemeinsamer Nenner“ (oder war das größer gemeinsamer Teiler, Bruchrechnung ist schon so lange her!): Weiter lesen